stabilisieren

GrammatikVerb · stabilisierte, hat stabilisiert
Worttrennungsta-bi-li-sie-ren
HerkunftLatein
Wortzerlegungstabil-isieren
Wortbildung mit ›stabilisieren‹ als Erstglied: ↗Stabilisierung  ·  mit ›stabilisieren‹ als Letztglied: ↗destabilisieren
eWDG, 1976

Bedeutung

etw. stabil machen
a)
etw. in einen Zustand bringen, dass es fest steht, haltbar ist, der Beanspruchung widersteht
Beispiele:
ein Regal, Gestell, Gerüst durch Streben stabilisieren
Der alte Mann ... wurde beauftragt, den Tisch zu stabilisieren. Er legte Papier unter [M. WalserHalbzeit176]
b)
etw. von starken Schwankungen frei halten, festigen, etw. (gegen fremde Einwirkungen) beständig, dauerhaft, unveränderlich machen
Beispiele:
die Währung, den Kurs, die Wirtschaftslage stabilisieren
daß bestimmte Größen, Zustände oder Vorgänge [im technischen und biologischen Bereich] ... gegen Störungen von außen oder innen automatisch stabilisiert werden [Urania1964]
sich stabilisieren
Beispiele:
die Preise, Zustände stabilisierten sich
die Lage in der Energieversorgung hat sich weiter stabilisiert
c)
etw. in eine feste, sichere Lage bringen
Beispiele:
die Kapsel des Raumschiffes wurde nach der Wasserung mit einem Schwimmgürtel umgeben und stabilisiert
eine gegen Erschütterungen stabilisierte Kamera
Bei Bewußtlosigkeit ... bringen wir den Verunglückten in stabilisierte Seitenlagerung [Gesundheit1970]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

stabil · stabilisieren · Stabilität
stabil Adj. ‘fest, dauerhaft, beständig, im gleichen Zustand verharrend’, Entlehnung (Ende 18. Jh.) von lat. stabilis ‘fest, feststehend, nicht wankend, unveränderlich, dauerhaft, standhaft’, zu lat. stāre ‘stehen’. stabilisieren Vb. ‘fest, dauerhaft machen, das Gleichgewicht sichern’ (Anfang 20. Jh., wahrscheinlich unter Einfluß von frz. stabiliser, 18. Jh.), gebildet zu stabil, älteres (16. bis 1. Hälfte 20. Jh.), aus lat. stabilīre ‘befestigen, aufrechterhalten’ entlehntes stabilieren ablösend. Stabilität f. ‘Beständigkeit, Festigkeit, Standfestigkeit, Gleichgewichtssicherheit’ (18. Jh.), lat. stabilitās (Genitiv stabilitātis), afrz. frz. stabilité.

Thesaurus

Synonymgruppe
fest (sicher) machen · ↗festigen · stabilisieren
Synonymgruppe
(sich) einpendeln (bei) · ↗(sich) festigen · (sich) stabilisieren · ↗(sich) verfestigen · ↗festigen · ins Lot kommen · ↗konsolidieren
Assoziationen
Synonymgruppe
beständig machen · ↗bewahren · ↗konservieren · stabilisieren · ↗verfestigen · ↗verstetigen  ●  ↗festklopfen  fig. · ↗perpetuieren  geh. · ↗zementieren  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„stabilisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/stabilisieren>, abgerufen am 27.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stabilisator
Stabilisation
stabilieren
Stabile
Stabilbaukasten
Stabilisierung
Stabilisierungsfaktor
Stabilisierungsfläche
Stabilisierungsflosse
Stabilisierungspolitik