Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

stadtbekannt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung stadt-be-kannt
Wortzerlegung Stadt bekannt
eWDG

Bedeutung

in der Stadt allgemein bekannt
Beispiele:
das ist doch stadtbekannt
eine stadtbekannte Persönlichkeit
ganz zu schweigen von ihrem ziemlich stadtbekannten Verhältnis mit einem verheirateten Fabrikanten [ Weiskopf4,295]

Thesaurus

Synonymgruppe
allgemein bekannt · bekannt wie ein bunter Hund · einschlägig bekannt · jeder kennt (...) · stadtbekannt
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›stadtbekannt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›stadtbekannt‹.

Verwendungsbeispiele für ›stadtbekannt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ahnte nicht, daß wir nur darunter litten, Kinder einer stadtbekannten Person zu sein. [Hein, Christoph: Horns Ende, Hamburg: Luchterhand 1987 [1985], S. 113]
Über das Leben, schließlich ist das Leben so bunt wie ein stadtbekannter Hund. [Süddeutsche Zeitung, 14.05.1999]
Von 1959 bis 1994 war er der "Herr der Ringe" und stadtbekannt. [Bild, 09.12.1999]
Es wurde nicht mehr daraus als das stadtbekannte, olle Ritual. [Süddeutsche Zeitung, 03.05.2000]
Er war nicht nur stadtbekannt, man reiste auch nach Athen, um ihn zu sehen. [Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3833]
Zitationshilfe
„stadtbekannt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/stadtbekannt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
stadtauswärts
stadial
stade Zeit
stad
stachlig
stadtbürgerlich
stadteigen
stadteinwärts
stadtfein
stadtfremd