standrechtlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung stand-recht-lich
Wortzerlegung Standrecht-lich
eWDG, 1976

Bedeutung

veraltet, Jura
Beispiele:
ein standrechtliches Verfahren
wurde die Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts in eine »standrechtliche Erschießung« verfälscht und dadurch der Eindruck erweckt, als ob es sich um ein rechtsmäßiges Geschehen gehandelt habe [Neue Justiz1964]

Typische Verbindungen zu ›standrechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›standrechtlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›standrechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht selten war ihnen dabei der sofortige standrechtliche Tod sicher.
Der Tagesspiegel, 10.08.2001
Unsere Zeit richtet jeden Minister binnen ein paar Tagen - standrechtlich.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1899]
Von standrechtlichen Erschießungen während meiner Amtszeit, außer den schon erwähnten neun Studenten, weiß ich nichts.
o. A.: Einhundertzweiundsechzigster Tag. Montag, 24. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11513
Wahrscheinlich hing er am Telefon und ordnete meine standrechtliche Erschießung an.
Arjouni, Jakob: Happy birthday, Türke!, Zürich: Diogenes 1987 [1985], S. 73
Daraufhin sollte ich "standrechtlich" erschossen werden, wegen Verächtlichmachung der Fliegerei.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 28.04.1938, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„standrechtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/standrechtlich>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Standrecht
Standquartier
Standpunkt
Standpumpe
Standprobe
Standrede
Standrohr
Standsäule
Standseilbahn
standsicher