stapelweise

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungsta-pel-wei-se
WortzerlegungStapel-weise
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich in Stapeln, in großen Mengen
Beispiel:
auf die Umfrage der Zeitung gingen stapelweise Zuschriften ein

Typische Verbindungen zu ›stapelweise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

gleich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›stapelweise‹.

Verwendungsbeispiele für ›stapelweise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gebe noch stapelweise Fotos, Material und private Briefe, die ausgewertet werden müssten.
Süddeutsche Zeitung, 01.07.2000
Die Bücher dürfen gleich stapelweise auf die niedrigen Tische geschleppt werden.
Der Tagesspiegel, 16.12.2000
Wie immer sind über Weihnachten Briefe aus aller Welt stapelweise ins Haus gekommen, und wie immer zeigt Egidius Braun sie gerne her.
Die Welt, 27.12.2002
Und nun liegen in den Hotels stapelweise photokopierte Anzeigen für einen Ticketverkauf.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.1994
Mit Hammer und Brecheisen machten sie sich an einem Tor zu schaffen - dahinter lag stapelweise Holz.
Bild, 07.10.2003
Zitationshilfe
„stapelweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/stapelweise>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stapelware
Stapelverarbeitung
Stapelung
Stapelrecht
Stapelplatz
Stapes
Stapf
Stapfe
stapfen
Staphyle