stark
GrammatikAdjektiv · Komparativ: stärker · Superlativ: am stärksten
Wortbildung mit ›stark‹ als Erstglied: ↗Starkbier · ↗Starkstrom · ↗starkbelastet · ↗starkbesetzt · ↗starkbevölkert · ↗starkbewegt · ↗starkfarbig · ↗starkgliedrig · ↗starkherzig · ↗starkknochig · ↗starkleibig
 ·  mit ›stark‹ als Letztglied: ↗auswärtsstark · ↗baumstark · ↗bullenstark · ↗bärenstark · ↗büffelstark · ↗daumenstark · ↗eindrucksstark · ↗einkommensstark · ↗erlebnisstark · ↗extrastark · ↗finanzstark · ↗gefühlsstark · ↗glaubensstark · ↗halbstark · ↗kampfstark · ↗konditionsstark · ↗lautstark · ↗leistungsstark · ↗lichtstark · ↗millionenstark · ↗mittelstark · ↗nervenstark · ↗riesenstark · ↗sinnenstark · ↗spurtstark · ↗stimmstark · ↗tonstark · ↗triebstark · ↗wachstumsstark · ↗willensstark · ↗wirkungsstark · ↗überstark
 ·  Ableitung von ›stark‹: ↗erstarken  ·  Ableitung von ›stark‹: ↗-stark
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
viel Kraft besitzend
a)
körperlich kräftig
Beispiele:
ein starker Mensch, Mann, Bursche
ein starker Kerl umgangssprachlich
ein starkes Tier, ein starker Hirsch, Bock
seine starke Natur
er hat starke Arme, Muskeln
sie packten mit starken Händen, Fäusten zu
ein starker Händedruck
er ist sehr stark
er ist stark wie ein Bär salopp
wenn du einmal groß und stark bist, dann ...
er ist stärker als sein Bruder
die Kranke fühlte sich schon stark (= gekräftigt) genug, um einen Spaziergang zu machen
das starke Geschlecht (= das männliche Geschlecht) umgangssprachlich, scherzhaft
den starken Mann spielen, markieren (= Kraft und Fähigkeit zur Bewältigung bestimmter Aufgaben vortäuschen) salopp
das haut den stärksten Eskimo vom Schlitten! (= das ist ein starkes Stück, das ist zuviel zugemutet!) landschaftlich, salopp
bildlich
Beispiel:
mit starker Hand durchgreifen (= energisch, entschlossen durchgreifen)
funktionstüchtig, nicht anfällig
Beispiele:
ein starkes Herz haben
seine starken Nerven hielten auch dieser Anforderung stand
starke Augen haben (= gut sehen können)
mit starker (= lauter) Stimme rufen
b)
mächtig
Beispiele:
ein starker Staat, eine starke Regierung
eine starke Armee, Flotte
ein Staat ist ökonomisch, finanziell, militärisch stark
2.
charakterfest, willensstark
Beispiele:
eine starke Persönlichkeit
sie hat einen starken Charakter
sie war stark genug, dieses Leid, diese Belastung zu tragen
stark bleiben
sich gegen, für etw. stark machen (= sich mit konzentrierter Energie, entschlossen gegen, für etw. einsetzen)
ein starker (= unerschütterlicher) Glaube, Wille
3.
dick
a)
von großem Umfang, Durchmesser und große Belastung aushaltend
Beispiele:
ein starker Baum(stamm), Ast
eine starke Mauer
starke Balken, Bretter
ein starkes Seil
etw. mit starken Stricken festbinden
b)
einer Maßangabe nachgestellt
gibt eine bestimmte Dicke an
Beispiele:
ein drei Zentimeter starkes Brett
die Wand, Mauer ist einen Meter stark
einer Seitenzahlangabe nachgestellt
gibt den Umfang eines Buches an
Beispiel:
dieses Buch ist 500 Seiten stark
c)
verhüllend beleibt
Beispiele:
er, sie ist stark geworden
eine starke Dame
4.
(dick und) fest, haltbar, widerstandsfähig
Beispiele:
starkes Papier, starke Pappe
starker Bindfaden, Zwirn
5.
drückt qualitativ ein großes Maß, eine große Intensität aus
a)
in hohem Grade
Beispiele:
starke Hitze
im Januar setzte starker Frost, starke Kälte ein
starker Regen
die starke Strömung eines Flusses
er hatte starken Hunger, Durst
starker Schnupfen, Husten, starkes Fieber
ein starkes (= heftiges) Gewitter
eine starke Explosion
starke Schmerzen haben, bekommen
in starker Erregung sein
gegen starken Widerstand setzte er sein Vorhaben durch
die Opernaufführung übte eine starke Anziehungskraft aus, fand starke Beachtung
starken Anteil an etw. nehmen
starkes Interesse für etw. haben
starke Zweifel, Bedenken, Hemmungen haben
einen starken Einfluss ausüben
sein Verhalten machte auf alle einen starken Eindruck
eine starke Hoffnung haben
es regnet stark
es riecht stark nach Rauch
er ist stark erkältet, beschäftigt
das ist wohl stark übertrieben
diese Eigenschaft ist bei ihm stark ausgeprägt
man hatte ihn stark im Verdacht, dies getan zu haben
die stark bewegte See
eine stark betonte Silbe
ein stark betonter Vokal
das Schiff wurde bei dem Zusammenstoß stark beschädigt
stark gesalzen, gesüßt, verdünnt
ein stark bewölkter Himmel
eine stark blutende Wunde
starke Schneefälle setzten ein
starker (= dichter) Nebel
auf den Straßen der Stadt herrscht starker (= lebhafter) Verkehr
starke (= derbe, verletzende) Worte gebrauchen
das ist (aber wirklich zu) stark! (= ungebührlich, frech, unverschämt!) salopp
das ist ein starkes Stück! (= das ist unerhört, eine Zumutung, eine Beleidigung!) salopp
b)
aussagekräftig
Beispiel:
dieser Roman ist bisher sein stärkstes Buch
6.
quantitativ, zahlenmäßig groß, viel, umfangreich
Beispiele:
die Vorstellung, Veranstaltung, Ausstellung war stark besucht
der Saal, Autobus, ICE war stark besetzt
nachgestellt nach einer Angabe der Personenzahl
Beispiele:
die Gruppe der Bergsteiger ist acht Mann stark (= besteht aus acht Mann)
eine hundertfünfzig Mann starke Kompanie
übermäßig
Beispiele:
stark essen, rauchen
er ist ein starker Raucher, Esser, Trinker
7.
von kräftiger Wirkung, gehaltvoll
Beispiele:
starker Kaffee, Tee, starkes Bier, starker Schnaps, Tabak
er raucht gern starke Zigarren
eine starke (= konzentrierte) Arznei
übertragen
Beispiel:
das ist starker Tobak! (= das ist eine Zumutung, ist unglaublich!) salopp
8.
von großer Leistungsfähigkeit
a)
Beispiele:
ein starkes Fernglas
eine starke Brille (= Brille mit sehr gekrümmten Gläsern)
eine starke Glühbirne
ein starker Motor
b)
leistungsstark und tüchtig, geschickt, erfahren
Beispiele:
ein starker Spieler, Gegner
eine starke Mannschaft
die Turner konnten sich gegen stärkste Konkurrenz durchsetzen
in Physik ist er nicht sehr stark
das ist seine starke Seite umgangssprachlich davon versteht er viel
Beispiel:
Schwimmen, die Mathematik ist seine starke Seite
9.
ohne Steigerung
Sprachwissenschaft
Gegenwort zu schwach
ein starkes Verbein mit Veränderung des Stammvokals konjugiertes Verb
Beispiel:
›gehen‹ und ›singen‹ sind starke Verben
stark deklinierte SubstantiveSubstantive maskulinen und neutralen Geschlechts, die im Genitiv Singular die Endung »–s«, »-es« haben
Beispiel:
›Baum‹ und ›Kind‹ werden stark dekliniert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

stark · Stärke · stärken · Stärke · bestärken · verstärken
stark Adj. ‘voller Kraft, kräftig, groß, dick’, ahd. (8. Jh.), mhd. starc ‘gewaltig, kräftig, schwer zu ertragen, schlimm’, asächs. mnd. stark, mnl. starc, staerc, sterc, nl. sterk, afries. sterk, aengl. stearc, engl. stark ‘steif, starr’, anord. sterkr, starkr, schwed. stark (germ. *starka-; oder *starku-?) führt mit einer Ausgangsbedeutung ‘starr, steif’ wie (ablautend) ahd. gistorkanēn ‘erstarren’ (9. Jh.), anord. -storkinn in blōðstorkinn ‘von Blut steif’, storkna ‘steif werden, vertrocknen’, schwed. storkna ‘ersticken’, got. gastaúrknan ‘verdorren’ und die unter ↗Storch und ↗stracks (s. d.) genannten Formen auf eine Gutturalerweiterung der unter ↗starren (s. d.) angeführten Wurzel ie. *(s)ter(ə)- ‘starr, steif sein’. Stärke f. ‘Kraft, Gewalt, Dicke’, ahd. sterkī(n) (9. Jh.), mhd. sterke, Abstraktbildung zum Adjektiv. stärken Vb. ‘stark machen, neue Kraft verleihen, unterstützen’, ahd. sterken (8. Jh.), mhd. sterken. Seit mhd. Zeit auch ‘Wäsche steifen’, mhd. sterken, wozu die Rückbildung Stärke f. ‘zum Steifen verwendete Substanz’ (Weizen-, Reis-, Kartoffelmehl, früher auch Wachs), mhd. sterke. bestärken Vb. ‘(in einer Meinung) bekräftigen, unterstützen’, mhd. besterken. verstärken Vb. ‘stärker machen’ (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
dass es nur so (...) · ↗kräftig · mit aller Gewalt · mit maximaler Stärke · mit voller Kraft · mit voller Wucht  ●  dass es nur so eine Art hat(te)  veraltend · so fest(e) wie möglich  ugs. · volle Pulle  ugs.
Assoziationen
  • Berserker · ↗Randalierer · Rasender · Tobender · Tobsüchtiger · Wütender · ↗Wüterich
  • mit äußerster Heftigkeit · wie ein Irrer · wie ein Verrückter · wie verrückt · wie wild · äußerst heftig
  • mit voller Kraft  ●  auf Hochtouren  ugs. · mit Hochdruck  ugs. · mit Volldampf  ugs. · volle Kanne  ugs., salopp · volle Lutsche  ugs., salopp · volle Pulle  ugs., salopp · volles Rohr  ugs., salopp
Antonyme
Synonymgruppe
allzu · ↗ausgesprochen · ↗außergewöhnlich · ↗außerordentlich · ↗besonders · ↗enorm · ↗hochgradig · in höchstem Maße · ↗massiv · ↗ungemein · ↗zutiefst · ↗äußerst · ↗überaus  ●  ↗sehr (vor Adjektiv oder Adverb)  Hauptform · höchlichst  geh., altertümelnd · ↗schwer  ugs.
Assoziationen
Antonyme
  • ein wenig (Gradadverb vor Adjektiven und Verben)
Synonymgruppe
belastbar · ↗ehern · ↗fest · ↗haltbar · ↗kräftig · ↗robust · ↗solide · ↗stabil · ↗stattlich · ↗tragfähig · ↗zäh  ●  ↗resilient  fachspr. · ↗taff  ugs.
Synonymgruppe
auffallend · ↗auffällig · ↗augenfällig · ausgeprägt · ↗deutlich · deutlich erkennbar · deutlich sichtbar · hervorstechend · ins Auge fallend · ins Auge stechend · ↗intensiv · ↗markant · nicht zu übersehen · ↗offenkundig · ↗offensichtlich · ↗unübersehbar · ↗wahrnehmbar  ●  ↗apparent  fachspr., medizinisch, lat. · dick und fett (anschreiben / ankreuzen)  ugs. · ↗eklatant  geh. · ↗ersichtlich  geh. · ↗flagrant  geh., bildungssprachlich · klar und deutlich  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
cool · ↗fantastisch · ↗fulminant · ↗großartig · ↗phantastisch · ↗phänomenal  ●  ↗abgefahren  ugs. · ↗bombastisch  ugs. · ↗irre  ugs. · ↗krass  ugs. · ultrakrass  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
lange · lange Zeit · ↗nachhaltig · ↗tief
Synonymgruppe
fantastisch · ↗großartig · ↗phantastisch · ↗toll  ●  1A  ugs. · ↗Sahne  ugs. · allererste Sahne  ugs. · ↗astrein  ugs. · ↗bombastisch  ugs. · ↗bombig  ugs. · ↗cool  ugs. · der Hit  ugs. · ↗doll  ugs. · ↗dufte  ugs. · erste Sahne  ugs. · ↗geil  ugs. · ↗genial  ugs. · ↗hasenrein  ugs. · ↗klasse  ugs. · ↗knorke  ugs., berlinerisch, veraltet · leinwand  ugs., österr. · leiwand  ugs., österr. · nicht schlecht  ugs. · phatt  ugs., Jargon · ↗prima  ugs. · ↗sauber  ugs. · ↗spitze  ugs. · ↗super  ugs. · ↗tipptopp  ugs. · tofte  ugs. · töfte  ugs., ruhrdt. · zum Reinlegen  ugs.
Unterbegriffe
  • pontastisch  ●  fantastic  fachspr., engl. · ↗fantastisch  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
einflussreich · ↗mächtig · ↗potent · von Einfluss  ●  ↗hochmögend  geh., veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
ausgiebig · ↗deutlich · ↗dramatisch (journal.) · durchdringend · ↗eingehend · ↗erheblich · ↗heftig · ↗intensiv · ↗kräftig · ↗mächtig · ↗sehr (vor Verben oder Partizipien 2)  ●  dass es nur so (...)  ugs., variabel · ↗tüchtig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
augenfällig · ausgeprägt · ↗bezeichnend · ↗charakteristisch · ↗deutlich · ↗fühlbar · in großem Umfang · ↗markant · ↗merklich · ↗prägnant · ↗signifikant · ↗spürbar
Unterbegriffe
  • (das) sieht ein Blinder mit dem Krückstock · (völlig) klarliegen (Fall) · ↗eindeutig · ↗evident · ↗glasklar · klar zutage liegen · mit den Händen zu greifen · offen zutage liegen · ↗offenkundig · ↗offensichtlich · ohne jeden Zweifel · völlig klar  ●  (klar) auf der Hand liegen  fig. · (ein) (ganz) klarer Fall  ugs. · (eine) (ganz) klare Kiste  ugs. · (es gibt) nichts zu diskutieren  ugs. · (so) klar wie eins und eins ist zwei  ugs. · klar wie Kloßbrühe  ugs. · klar wie Klärchen  ugs. · ↗manifest  geh., bildungssprachlich · ↗sonnenklar  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
dominant · durchdringend · in die Nase stechen(d) · ↗intensiv · ↗penetrant · sich vordrängen(d)  ●  alles andere überdecken(d)  variabel · ↗aufdringlich (Geruch, Duft)  Hauptform
Synonymgruppe
bärenstark · ↗kraftstrotzend · ↗kraftvoll · ↗kräftig · ↗kämpferisch · ↗machtvoll  ●  ↗(körperlich) stark  Hauptform · Bärenkräfte haben  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
beleibt · dick und fett (verstärkend) · ↗dickbäuchig · ↗dickleibig · ↗drall · ↗feist · ↗fettleibig · ↗füllig · ↗korpulent · ↗kugelrund · ↗mollig · ↗schmerbäuchig · ↗wohlbeleibt · ↗wohlgenährt · über Normalgewicht · ↗übergewichtig · ↗üppig  ●  ↗dick  Hauptform · ↗stattlich  verhüllend · ↗vollschlank  verhüllend · ↗wohlgerundet  verhüllend · (etwas) auf den Rippen haben  ugs., variabel · ↗adipös  fachspr., medizinisch · aus der Form geraten  ugs. · ↗fett  derb · gut gepolstert  ugs., ironisch · ↗wampert  ugs., bair.
Assoziationen
Synonymgruppe
ausgeprägt · ↗intensiv · ↗kräftig · ↗scharf  ●  ↗heftig  negativ
Synonymgruppe
gehaltvoll · ↗kräftig · ↗stark (Kaffee, Tee)  ●  da bleibt der Löffel drin stehen  ugs., fig.
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstieg Druck Einfluß Engagement Fraktion Gegner Konkurrenz Kraft Leistung Mann Nachfrage Partei Partner Position Rückgang Stellung Wachstum Wind abhängt belasten besonders engagieren gestiegenen immer machen noch sehr so wachsen weniger

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›stark‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Plötzlich mußte ich an warme Hände denken, an starke Hände.
Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 123
Anders als Kohl würde er die Mark wohl nur gegen einen garantiert starken Euro eintauschen.
Die Zeit, 29.08.1997, Nr. 36
Diese Wirkungen sind so stark, daß sie einer besonderen Untersuchung vorbehalten werden müssen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 401
K. hebt stärker, als es gemeinhin geschieht, die sozialen Fragen hervor.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 963
Aber der Band ist bereits so stark geworden, daß ich meine Disposition geändert habe.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 24699
Zitationshilfe
„stark“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/stark>, abgerufen am 28.06.2017.

Weitere Informationen …