Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

steckbrieflich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung steck-brief-lich
Wortzerlegung Steckbrief -lich
eWDG

Bedeutung

mit Hilfe eines Steckbriefes
Beispiele:
ein steckbrieflich gesuchter Verbrecher
jmdn. steckbrieflich verfolgen

Typische Verbindungen zu ›steckbrieflich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›steckbrieflich‹.

gesucht gesuchte suchen verfolgen verfolgt

Verwendungsbeispiele für ›steckbrieflich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zahlreiche Personen, die seit einiger Zeit steckbrieflich gesucht wurden, konnten auf diese Weise gefunden werden. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 09.03.1922]
Nicht so gefährlich ging es bei der Jagd auf den steckbrieflich gesuchten Terroristen Rolf Pohle zu. [Der Spiegel, 18.11.1985]
Von den 33 steckbrieflich gesuchten Terroristen sind beinahe die Hälfte Frauen. [Die Zeit, 22.04.1977, Nr. 17]
Inzwischen ist Geismar steckbrieflich gesucht und erfolgreich auf der Flucht. [Die Zeit, 05.06.1970, Nr. 23]
Als wir steckbrieflich gesucht wurden, flohen wir über die Grenze. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 192]
Zitationshilfe
„steckbrieflich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/steckbrieflich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
stechend
stechen
staunenswert
staunenerregend
staunen
stecken
stecken bleiben
stecken lassen
steckenbleiben
steckenlassen