Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

steil gehen

Grammatik Mehrwortausdruck
Hauptbestandteile steil gehen
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar Fußball.

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [umgangssprachlich] ⟨jmd. geht steil⟩ ausgelassen feiern, tanzen; sich amüsieren, austoben
  2. 2. [umgangssprachlich] ⟨jmd., etw. geht steil⟩ Erfolg haben, erfolgreich sein, starken Zuspruch finden
  3. 3. [umgangssprachlich] ⟨jmd. geht steil⟩ ärgerlich, aggressiv werden; negative Stimmung, Ärger verursachen
  4. 4. [Fußball] ⟨jmd. (ein Spieler) geht steil⟩ nach vorne laufen; direkt, auf kürzestem Weg auf das gegnerische Tor zulaufen
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich jmd. geht steilausgelassen feiern, tanzen; sich amüsieren, austoben
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: richtig steil gehen
Beispiele:
Kitzbühel – ein Ort geht steil [Überschrift] Am heutigen Samstag ist das 80. Hahnenkamm‑Rennen. Während die Abfahrer die Streif hinunterstürzen, wird Kitzbühel zur gigantischen Partymeile. [Münchner Merkur, 25.01.2020]
Da [bei La Brass Banda aus dem Chiemgau] feiern Trachtler mit Hipstern, gehen Jungs in Lederhosen genauso steil wie Mädels mit Motörhead‑T‑Shirts, lösen sich Klischees über volkstümelnde Blasmusik in Luft auf. [Rhein-Zeitung, 15.06.2019]
Da waren auf der Release‑Party [unserer neuen Platte] dann 800 Leute, die richtig steil gegangen sind, denen das wirklich gut gefallen hat, und dann haben wir da zehn Alben verkauft. Das steht in keinem Verhältnis – gut finden und kaufen. [Der Spiegel, 17.08.2010 (online)]
Ab 20 Uhr kann man zum Sound des […] bekannten DJ Austi steil gehen: von Charts‑Hits bis Rock, von Dance bis Schlager. [Thurgauer Zeitung, 24.07.2019]
Am Samstag werden [auf der Party] […] diejenigen bedient, die auf harte Gitarrenklänge und donnerndes Schlagzeug steil gehen. Für Besucher, die im Festival‑T‑Shirt kommen, gibt es freien Eintritt. [Neue Osnabrücker Zeitung, 31.05.2019]
Ich weiß noch: An dem Abend sind wir nach der Show [Comedy Slam] richtig steil gegangen im Hotel. Das war ne fette Party ohne Musik! [Thüringer Allgemeine, 12.01.2018]
2.
umgangssprachlich jmd., etw. geht steilErfolg haben, erfolgreich sein, starken Zuspruch finden
Beispiele:
Auf Facebook geht das Schimpf‑Video von Florian R[…] steil: Über 4.400 Mal wurde sein Beitrag angeschaut, über 650 Mal geteilt. [Mittelbayerische, 05.09.2020]
Seitdem der Komiker Hape Kerkeling sein Buch »Ich bin dann mal weg« veröffentlicht hat, ist das Thema Pilgern in der Öffentlichkeit steil gegangen. [Neue Westfälische, 04.03.2015]
Eine super heiße, moderne, hochversierte Bluesrockband, die kürzlich international steil ging mit einem einstündigen BBC Feature und auf den Titelseiten der Bluespresse in England. [Badische Zeitung, 06.10.2021]
Dürer‑Kenner aus Bayern wollen den um 1490 entstandenen Hochaltar […] genauer untersuchen. Nachdem Medien bundesweit über das mögliche Dürer‑Werk berichtet hatten, war die Zahl der Besucherinnen und Besucher in der evangelischen Kirche stark gestiegen. »Das ist natürlich steil gegangen«, sagte Dekanin Friederike W[…]. [Thüringer Allgemeine, 23.06.2021]
Und dann steht auch noch eine Wahlanalyse an. Vor allem in den Kernstadt‑Wahlbezirken gingen die Ergebnisse von H[…] steil. [Neue Westfälische, 29.09.2020]
Hat sie den [Slam] etwa auch direkt beim ersten Mal gewonnen? Nein, so steil ging ihre Karriere dann doch nicht, aber sie sagt: »Für mich persönlich ist es gut gelaufen.« [Saarbrücker Zeitung, 27.02.2020]
Im Oktober gab es 65 Millionen Zugriffe auf Videos in der ARD‑Mediathek. Im November waren es 75 Millionen und im Januar 87 Millionen. Intendant: »Das heißt, das Ding geht richtig steil[.«] [Allgemeine Zeitung, 08.02.2020]
3.
umgangssprachlich jmd. geht steilärgerlich, aggressiv werden; negative Stimmung, Ärger verursachen
Beispiele:
[Kapitän] Manuel S[…] […] ging steil, weil ihm die Kritik an [Fußballmannschaft Hannover] 96 zum Teil zu scharf war. [–] Wie gut sehen Sie die Sechser‑Position bei 96 besetzt? [–] Die ist sehr gut besetzt. Erst recht für die Liga. [Schmiedebach über den Wolken, 08.01.2017, aufgerufen am 01.09.2020]
Der Unmut über die jahrelang andauernden Sperrungen [der Spazierwege] wächst. »Die Bürger […] gehen steil«, berichtete Andreas B[…] in der Juni‑Sitzung des Bezirksausschusses […]. »Die haben inzwischen null Verständnis und ich kann das gut verstehen.« [Münchner Merkur, 25.06.2021]
4.
Fußball jmd. (ein Spieler) geht steilnach vorne laufen; direkt, auf kürzestem Weg auf das gegnerische Tor zulaufen
siehe auch Steilpass
Beispiele:
Er erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball, ging steil, schüttelte seinen Verteidiger ab, umspielte auch noch den Torhüter und schoss überlegt ein. [Landshuter Zeitung, 22.07.2019]
»Ich bin nach meiner Einwechslung immer wieder steil gegangen«, sagte Griezmann […]. »Schließlich hatten wir die gegnerische Abwehr vorher schon müde gespielt.« [Der Tagesspiegel, 02.07.2014]
Ben hat sich in jener Saison zu einem Führungsspieler entwickelt. Er hat ein super Spielverständnis und weiß, wann er entgegenkommen und wann er steil gehen muss. [Münchner Merkur, 24.04.2021]
Olmo verliert ein Duell im Mittelfeld, Paul Pogba spaziert geleitgeschützt durchs Mittelfeld, passt in die Tiefe, wo Mason Greenwood steil geht, Upamecano abhängt und mit links ins lange Eck trifft. [Leipziger Volkszeitung, 29.10.2020]
Mir war es […] immer zu wenig, nur die Bälle zu verteilen. Ich bin auch oft steil gegangen. Deswegen sehe ich Marcelinho unheimlich gern spielen. Dazu schießt er auch noch viele Tore. [Berliner Morgenpost, 27.05.2005]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
ausgelassen feiern  ●  (die) Puppen tanzen lassen  ugs., fig. · (die) Sau rauslassen  ugs., fig. · (sich) austoben  ugs., fig. · (so richtig) einen draufmachen  ugs. · auf den Putz hauen  ugs., fig. · auf die Pauke hauen  ugs., fig. · die Korken knallen lassen  ugs., auch figurativ · es krachen lassen  ugs. · kräftig abfeiern  ugs. · steil gehen  ugs., jugendsprachlich · voll abgehen  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„steil gehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/steil%20gehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
steil
steigfähig
steigerungsfähig
steigern
steigerbar
steilbordig
steilen
steilgiebelig
steilgieblig
steilrandig