sternenklar

Grammatik Adjektiv
Nebenform sternklar · Adjektiv
Worttrennung ster-nen-klar ● stern-klar
Wortzerlegung Sternklar
eWDG, 1976

Bedeutung

siehe auch sternhell
Beispiel:
ein unbewölkter, sternenklarer Nachthimmel

Thesaurus

Synonymgruppe
sternenklar · ↗wolkenlos (nachts)

Typische Verbindungen zu ›sternenklar‹, ›sternklar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sternklar‹.

Verwendungsbeispiele für ›sternenklar‹, ›sternklar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie erinnert sich genau an jene sternenklare Nacht vor wenigen Tagen.
Die Welt, 24.12.2002
Und dann, nach einer sternenklaren Nacht, ist es endlich soweit.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.2002
Die Nacht war sternenklar und kalt, zwei Grad über null.
Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43
Ein sternenklarer Himmel blickte auf die dunklen Stätten der Menschheit.
Döblin, Alfred: Berlin Alexanderplatz, Olten: Walter 1961 [1929], S. 70
Er hat den Landgerichtsdirektor Kornfeld in die Siebengebirgsbahn gesetzt und genießt auf einem kleinen Umweg die sternenklare Vorsommernacht.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 70
Zitationshilfe
„sternenklar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sternenklar>, abgerufen am 23.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sternkatalog
Sternkarte
Sternjahr
Sternhimmel
sternhell
Sternkonstellation
Sternkunde
sternkundig
Sternlein
Sternliwein