Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

steuerfrei

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung steu-er-frei
Wortzerlegung Steuer2 -frei
eWDG

Bedeutung

nicht mit Steuern belegt
Beispiele:
einen steuerfreien Betrag absetzen
er bezog eine steuerfreie Aufwandsentschädigung von 250 Euro monatlich

Thesaurus

Synonymgruppe
abgabenfrei · steuerfrei

Typische Verbindungen zu ›steuerfrei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›steuerfrei‹.

Verwendungsbeispiele für ›steuerfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher sind solche Leistungen – auch das private Telefonieren – nur bis 50 Mark monatlich steuerfrei. [C’t, 2000, Nr. 25]
Davor ist der Gewinn steuerfrei, ebenso, wenn das Guthaben nach einem Jahr wieder in Euro gewechselt wird. [Die Zeit, 13.09.2012, Nr. 37]
Im vergangenen Jahr blieben so immerhin rund 200 Millionen Euro steuerfrei. [Die Zeit, 04.08.2004, Nr. 32]
Die besserten das monatliche Budget bisher kräftig auf, denn sie waren steuerfrei. [Die Zeit, 27.02.1989, Nr. 09]
Dieses Land fiel meist wieder an die Regierung zurück, wenn der Bauer starb oder das steuerfreie Alter erreichte. [Frankel, Hans H.: China bis 960. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2560]
Zitationshilfe
„steuerfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/steuerfrei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
steuerflüchtig
steuerfinanziert
steuerbords
steuerbord
steuerbegünstigt
steuerlich
steuerlos
steuermindernd
steuern
steuerpflichtig