stiften gehen

Grammatik Verb
Worttrennung stif-ten ge-hen
Ungültige Schreibung stiftengehen
Rechtschreibregeln § 34 (4)
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich (heimlich) davonlaufen, weglaufen
Beispiel:
er wollte stiften gehen

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) auskommen · (jemandem) weglaufen · ausbüxen · ausreißen · entlaufen  ●  Reißaus nehmen  veraltend · das Weite suchen  ugs. · durchbrennen  ugs. · sich aus dem Staub machen  ugs. · stiften gehen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(das) Weite suchen · die Flucht ergreifen · entfliehen · entkommen · fliehen · flüchten · weglaufen · zu entkommen versuchen  ●  Fersengeld geben  veraltend · (sich) aus dem Staub machen  ugs. · (sich) dünn(e) machen  ugs. · (sich) verdrücken  ugs. · abhauen  ugs. · ausfliegen  ugs., ironisch · stiften gehen  ugs. · türmen  ugs. · verduften  ugs. · zu entkommen suchen  geh.
Assoziationen
Zitationshilfe
„stiften gehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/stiften%20gehen>, abgerufen am 02.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
stiften
Stift
stieslig
stieselig
Stiesel
Stiftenkopf
Stifter
Stifterbildnis
Stifterfamilie
Stifterfigur