stilrein

GrammatikAdjektiv
Worttrennungstil-rein (computergeneriert)
WortzerlegungStilrein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Völlig stilrein haben sich auch die Riemerschmidschen Jugendstilinterieurs des Hauses erhalten.
Die Zeit, 10.09.2001, Nr. 37
Die "Antike" läßt sich ebenso stilrein beschwören wie die "Moderne".
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 33
Übrigens ist Filmkunst viel geschlossenere, stilreinere, echtere Kunst als Oper.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1924. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1924], S. 62
Daß der 1921 von einem Sturm zerstörte Bau nun an windgeschützter Stelle, stilrein und moderat, neu erstand, ist der Initiative einer privaten Stiftung zu danken.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1994
Vor allem lag ihm, im Gegensatz etwa zu Hummel, Lebert oder Reinecke, eine stilreine, von keinerlei Zutaten und Verfälschungen getrübte Darbietung Mozartscher Musik am Herzen.
Kahl, Willi: Epstein (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 24222
Zitationshilfe
„stilrein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/stilrein>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stilprobe
Stilprinzip
Stilprägung
Stilperiode
Stilometrie
Stilrichtung
Stilschicht
stilsicher
Stilton
Stilübung