stockblind

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung stock-blind
Wortzerlegung stock-blind
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich völlig ohne Sehvermögen

Verwendungsbeispiele für ›stockblind‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Herr stieg vom Fahrrad und erklärte mir, dass sein Hund zwar funkelte wie einer aus der Hölle, aber stockblind sei.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.1999
In einem Scheintrug von Verwandtenliebe und Familieninnigkeit, Freundestreue und Lebenswärme wäre er stockblind in den Sarg gestiegen!
Winckler, Josef: Der tolle Bomberg, Rudolstadt: Greifenverl. [1956] [1922], S. 293
Er war stockblind.
Die Zeit, 21.12.2005, Nr. 52
ich taub bin und stockblind, bin ich doch, Mama, dein Kind.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.1999
Zitationshilfe
„stockblind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/stockblind>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stockbiene
Stockbett
stockbetrunken
stockbesoffen
Stockbeschlag
Stockblindheit
Stöckchen
stockdämlich
Stockdegen
stockdumm