stockdunkel

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungstock-dun-kel
Wortzerlegungstock-dunkel
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich ohne jegliches Licht, ohne jegliche Helligkeit
Beispiele:
ein stockdunkles Zimmer
eine stockdunkle Nacht

Thesaurus

Synonymgruppe
(völlig) dunkel · ↗stockfinster  ●  stockdunkel  ugs. · stockduster  ugs. · ↗zappenduster  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flur Keller Nacht Raum Saal Zelle Zimmer draußen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›stockdunkel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist halb vier am Morgen, draußen ist es stockdunkel.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.2004
Der Tag ging schnell hin, am frühen Abend war es schon stockdunkel.
Die Zeit, 02.03.1990, Nr. 10
Als die Kinder aus der Scheune traten, war es noch stockdunkel.
Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 179
Er wurde nicht nervös, wenn ein Zug mitten auf einer stockdunklen Strecke stehenblieb, um eine mysteriöse Pause einzulegen.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 366
Das Blöken drang in den merkwürdigsten Tonlagen durch die starken Mauern in das stockdunkle Zimmer.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 234
Zitationshilfe
„stockdunkel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/stockdunkel>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
stockdumm
Stockdegen
stockdämlich
Stöckchen
Stockblindheit
stockdürr
Stöckelabsatz
stöckeln
Stöckelschuh
stocken