strafmildernd

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungstraf-mil-dernd
formal verwandt mitmildern
eWDG, 1976

Bedeutung

Jura das Strafmaß begründeterweise mindernd
Beispiel:
Strafmildernd wurde in Betracht gezogen, daß sie [die Täter] ... sich selbst dem Gericht gestellt haben [NollHolt1,96]

Thesaurus

Synonymgruppe
strafmildernd [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Antonyme
  • strafmildernd

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erheblich strafmildernd sei auch, dass die Frau ihr Verbrechen nicht verheimlicht habe.
Die Zeit, 17.03.2008 (online)
Was er für strafverschärfend hält, ist für uns gleichgültig, meistens ist es strafmildernd.
Tucholsky, Kurt: Deutsche Richter. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 8817
Strafmildernd habe man ihm zugute gehalten, daß er »im Kriege seine Pflicht erfüllt« habe.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 - 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 93
Die Richterin wertete meinen lange zurückliegenden Ausstieg und meine Kooperation mit der Polizei als strafmildernd.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 146
Und die Entschuldigung unserer Eltern, sie hätten damit protestieren wollen und die durch ihre Vätergeneration muffig gewordenen alten Wohnungen modernisieren müssen, wirkt auch kaum strafmildernd.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 109
Zitationshilfe
„strafmildernd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/strafmildernd>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strafmethode
Strafmaßnahme
Strafmaß
Strafmandat
Straflosigkeit
Strafmilderung
Strafminderung
Strafminute
strafmündig
Strafnorm