strafwürdig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungstraf-wür-dig
WortzerlegungStrafewürdig
eWDG, 1976

Bedeutung

(gerichtliche) Strafe verdienend
Beispiel:
nahmen ... die Gerichte die Prüfung vor, ob überhaupt ein strafwürdiges Verbrechen vorliegt [Tageszeitung1953]

Typische Verbindungen zu ›strafwürdig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Delikt Handeln Handlung Handlunge Tat Tatbestand Tun Unrecht Verbrechen Vergehen Verhalten relevant

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›strafwürdig‹.

Verwendungsbeispiele für ›strafwürdig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar sei das Verhalten moralisch verwerflich, aber es sei keinesfalls strafwürdig.
Die Zeit, 29.09.1972, Nr. 39
Aber das ist genauso wenig strafwürdig, wie bei den anderen zehn Millionen NSDAP-Mitgliedern auch.
Die Welt, 06.07.2002
Es muß sich aber ergeben, daß die Mitglieder der Organisation strafwürdig sind, und strafwürdig ist gleich »verbrecherisch«.
o. A.: Siebzigster Tag. Donnerstag, den 28. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4706
Obwohl das Christsein bereits strafwürdig ist, sollen die Inhaber der polizeilichen Gewalt die Christen nicht von sich aus aufspüren.
Baus, Karl: Von der Urgemeinde zur frühchristlichen Großkirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 907
Der Umstand, daß Breithaupt ein Geistlicher ist, macht ihn um so strafwürdiger.
Friedländer, Hugo: Die Vorkommnisse in der Fürsorgeanstalt Mieltschin. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 28556
Zitationshilfe
„strafwürdig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/strafw%C3%BCrdig>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
strafweise
Strafvollzugsgesetz
Strafvollzugsbeamte
Strafvollzugsanstalt
Strafvollzug
Strafzahlung
Strafzeit
Strafzettel
Strafzoll
Strafzumessung