strauchig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungstrau-chig (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
voller Sträucher, mit Sträuchern bewachsen
Beispiel:
strauchiges Gelände
2.
strauchartig, wie ein Strauch
Beispiel:
eine strauchige Pflanze
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Strauch · Gesträuch · strauchig · Strauchdieb
Strauch m. ‘buschartiges Holzgewächs’. Das nur im Dt. und Nl. bezeugte Substantiv mhd. (vorwiegend md.) strūch, mnd. strūk(e), mnl. struuc, auch ‘Strunk, (gekappter) Stamm’, nl. struik, afries. strūk (westgerm. *strūka-) ist wie ↗straucheln und wohl auch nasaliertes ↗Strunk (s. d.) verwandt mit lit. strùgas, strùkas ‘kurz, verstümmelt’, strùgė eine Grasgattung ‘Zwenke’ und vielleicht griech. strýchnon (στρύχνον) ‘Nachtschatten’ (und andere Pflanzen). Auszugehen ist von ie. *streug-, *strug-, einer Gutturalerweiterung der unter ↗starren (s. d.) genannten Wurzel ie. *(s)ter(ə)- ‘starr, steif sein’. Gesträuch n. Kollektivbildung zu Strauch; mhd. gestriuche. strauchig Adj. ‘mit Sträuchern bewachsen’ (16. Jh.), ‘in der Art eines Strauches’ (18. Jh.). Strauchdieb m. ‘Straßenräuber, verhungert und elend aussehender Mensch’ (16. Jh., durch Luther verbreitet); vgl. mnd. strūkdēf.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Pflanze

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›strauchig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie wächst sehr langsam, anfangs strauchig, im Alter ähnelt sie mehr einem Baum.
Der Tagesspiegel, 22.03.2003
Es geht vorbei an krautigen und strauchigen, vor allem hoch giftigen Wolfsmilchgewächsen.
Süddeutsche Zeitung, 19.08.1998
Diese mehrjährige und strauchig wachsende Art blüht im Sommer mit kleinen gelben Blüten in endständigen Trauben.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 34
Diese strauchige Altersform des Efeus läßt sich durch Stecklinge vermehren, die sich dann niemals wieder ihrer Kletterfähigkeiten erinnern, dafür aber reich blühen.
Die Zeit, 06.02.1989, Nr. 06
Ihm antwortet um dieselbe Zeit auf der anderen Seite des Hofes eine strauchige Heckenkirsche (Lonicera purpusii) mit weißen, mandelduftenden Blüten.
Die Zeit, 30.12.1998, Nr. 1
Zitationshilfe
„strauchig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/strauchig>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Strauchgehölz
Strauchflechte
Strauchen
straucheln
Strauchdieb
Strauchritter
Strauchwerk
Strauß
straußenähnlich
Straußenei