streitsüchtig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungstreit-süch-tig
WortzerlegungStreit-süchtig
eWDG, 1976

Bedeutung

abwertend
Beispiele:
ein streitsüchtiger Mensch, ein streitsüchtiges Wesen
seine Stimme nahm eine streitsüchtige Schärfe an
immer wenn er etwas getrunken hatte, wurde der Angeklagte reizbar und streitsüchtig
auch die Streitsüchtigsten wagten nicht, Händel mit Liesmann anzuknüpfen [FalladaTrinker216]

Thesaurus

Synonymgruppe
auf Streit aus · provozierend · streitsüchtig · ↗zanksüchtig · ↗zänkisch  ●  ↗kiebig  ugs. · ↗kratzbürstig  ugs. · ↗zickig  ugs.
Assoziationen
Antonyme
  • streitsüchtig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Nachbar aggressiv notorisch rechthaberisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›streitsüchtig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So streitsüchtig sieht er gar nicht aus, der Kopf auf dem Gemälde, eher etwas hinterfotzig und schlitzohrig.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.2001
Sie stehen im Ruf, wir zitieren die FAZ, "exzentrisch, streitsüchtig, launisch und anpassungsunfähig" zu sein.
Der Spiegel, 30.06.1997
Zweifellos entwickeln wir uns mehr und mehr zu einer streitsüchtigen Gesellschaft.
Die Welt, 09.05.2005
Ihr Text ist weniger streitsüchtig als meiner und dennoch aggressiver, sie trifft die wunderen Punkte, sie findet die genaueren Worte.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 304
Für das Verhalten gegenüber streitsüchtigen Gegnern gibt der Koran einige Regeln.
Khoury, Adel Theodor: Frieden. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 620
Zitationshilfe
„streitsüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/streitsüchtig>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Streitsucht
Streitschrift
Streitschlichtung
Streitsache
Streitroß
Streitteil
Streitthema
Streitverkündung
Streitwagen
Streitwert