striezen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungstrie-zen (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

landschaftlich, salopp jmdn. quälen, peinigen
Beispiel:
er ist dort sehr gestriezt worden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

striezen1 · striezen2
striezen1 Vb. ‘stehlen’, umgangssprachlich (19. Jh.). Herkunft unbekannt. striezen2 Vb. ‘quälen, peinigen, schikanieren’, s. ↗triezen.
Zitationshilfe
„striezen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/striezen>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Striezelmarkt
Striezel
striemig
Striemen
Strieme
strigiliert
Strike
strikt
Striktheit
Striktion