strikt
GrammatikAdjektiv
Aussprache
HerkunftLatein
Wortbildung Ableitung von ›strikt‹: ↗Striktheit
eWDG, 1976

Bedeutung

ohne jede Einschränkung
a)
genau
Beispiele:
eine strikte Bestimmung, Weisung
die strikte Einhaltung der Gesetzlichkeit
etw. strikt (= genauestens) befolgen, durchführen
sich strikt an die Vorschriften halten
»Gut«, sagte Hock in einem Ton, der das strikte Gegenteil ausdrückte [TralowKepler318]
b)
streng
Beispiele:
ein strikter Befehl
strikten Gehorsam fordern
etw. strikt (= kategorisch) ablehnen, verweigern
etw. strikt (= strengstens) untersagen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

strikt Adj. ‘genau, unbedingt, streng’. Lat. strictē ‘genau, streng’, Adverb von lat. strictus Part.adj. ‘dicht, straff, stramm, eng, streng’, zu lat. stringere ‘schnüren, zusammenbinden, (ab)streifen’, wird in der 1. Hälfte des 17. Jhs. unverändert in dt. Texte übernommen. Eingedeutschtes strikt wie auch attributiver Gebrauch werden in der 2. Hälfte des 18. Jhs. üblich.

Thesaurus

Synonymgruppe
autoritär · ↗hart · ↗rigide · ↗rigoros · ↗streng · strikt · ↗unnachsichtig  ●  (mit jemandem) ist nicht gut Kirschen essen  ugs. · Haare auf den Zähnen haben  ugs., fig. · katonisch  geh.
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ablehnung Alkoholverbot Anweisung Anwendung Auflagen Ausgabendisziplin Auslegung Beachtung Befolgung Begrenzung Einhaltung Geheimhaltung Haushaltsdisziplin Konsolidierungskurs Kontrolle Kostenkontrolle Kostenmanagement Nein Neutralität Rauchverbot Sparkurs Sparpolitik Sparprogramm Trennung Verbot Vorgaben ablehnt befolgen einzuhalten weigert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›strikt‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die Spieler halten sich nicht strikt daran, sie sind hungrig auf mehr.
Die Welt, 30.07.2003
Immerhin sind etwa zwei Drittel der Deutschen immer noch strikt gegen den Euro.
Der Tagesspiegel, 08.03.1998
Er sei allerdings strikt gegen eine Ausweitung von Zwei plus Vier.
Nr. 221: Telefongespräch Kohl mit Bush vom 15. März 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 28866
Du hast mir auch strikt untersagt, davon zu sprechen, wie ich dahintergekommen bin.
Goldt, Max: Gespräch mit der Radiontrinkerin. In: ders., Ungeduscht, geduzt und ausgebuht, Berlin: a-verbal-Verl. 1988, S. 84
Doch haben wir uns strikte angewöhnt, nicht über das Morgen nachzudenken.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1940. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1940], S. 40
Zitationshilfe
„strikt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/strikt>, abgerufen am 26.02.2018.

Weitere Informationen …