Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

strukturell

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung struk-tu-rell
Wortzerlegung Struktur -ell
Wortbildung  mit ›strukturell‹ als Letztglied: makrostrukturell · sozialstrukturell
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

die Struktur von etw. betreffend
Beispiele:
die strukturellen Eigenschaften des Gehirns
Die Konzentration des Kapitals und die Verschmelzung der Macht der Monopole mit der Macht des imperialistischen Staatsapparates führten zu weitreichenden strukturellen Änderungen der Gesellschaft [ Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung14,176]
Es [Penizillin X] ist strukturell verwandt mit Benzylpenizillin [ Urania1962]

Typische Verbindungen zu ›strukturell‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›strukturell‹.

Verwendungsbeispiele für ›strukturell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man habe ein strukturelles Defizit beseitigt, das die künftige Generation belastet hätte; darauf sei man stolz. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]]
Sie war ein Element ihrer "strukturellen Mehrheit", die erst langsam, in den achtziger Jahren, erodieren sollte. [Die Zeit, 10.06.1998, Nr. 25]
Manche von ihnen haben bereits strukturelle Veränderungen vorgenommen, die sie selbst bis vor kurzem für nicht durchsetzbar gehalten haben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]]
Aber allein durch strukturelle Reformen läßt sich das Problem nicht lösen. [Die Zeit, 26.01.1996, Nr. 5]
Trotz ihres gleichartigen Aussehens unterscheiden sich diese voneinander sowohl strukturell als auch funktionell sehr stark. [Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 64]
Zitationshilfe
„strukturell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/strukturell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
strukturbestimmend
strukturbedingt
strukturalistisch
struktural
struktiv
strukturgeschichtlich
strukturieren
strukturiert
strukturlos
strukturpolitisch