stuckern

GrammatikVerb · stuckerte, hat/ist gestuckert
Worttrennungstu-ckern
Wortbildung mit ›stuckern‹ als Erstglied: ↗stuckerig
eWDG, 1976

Bedeutung

norddeutsch über Unebenheiten fahren und dabei gerüttelt werden, holpern
mit Hilfsverb ›hat‹
Beispiele:
der Wagen stuckert
[die] Frau, die schimpfend und jammernd auf dem stuckernden Wagen sitzt [R. Dehmel7,156]
mit Hilfsverb ›ist‹
irgendwohin stuckern
Beispiel:
der Wagen stuckerte über das Kopfsteinpflaster

Thesaurus

Synonymgruppe
Fehlzündungen haben · spotzen (Motor) · stuckern  ●  ↗spucken  ugs. · ↗stottern  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Besonders außerhalb der Stadt fühlt man sich unsicher, weil der Wagen weich und schwammig auf der Straße liegt, trotzdem poltert und stuckert.
Bild, 12.04.2006
Der Zug stuckerte über die letzten Weichen, wir waren kurz vor Berlin.
Tucholsky, Kurt: Die Zeitbremse. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1919]
Wir fahren durch den flachen Straßengraben und stuckern mit meinem Wagen über das Stoppelfeld auf die Maschine zu.
Die Zeit, 10.09.1965, Nr. 37
Ich hab' Magenschmerzen, Bauchschmerzen, das Rad stuckert und springt, verklemmt die Lenkstange, ist eselbockig, ich kann nichts denken, nichts fühlen - habe Magen-, habe Bauchschmerzen.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 69
Zitationshilfe
„stuckern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/stuckern>, abgerufen am 17.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
stuckerig
stücken
Stückelung
stückelos
stückeln
Stückeschreiber
Stückfass
Stückform
Stückfracht
Stuckgips