stumpfnasig

Grammatik Adjektiv
Nebenform stumpfnäsig · Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung stumpf-na-sig ● stumpf-nä-sig
Wortzerlegung Stumpfnase-ig

Verwendungsbeispiele für ›stumpfnasig‹, ›stumpfnäsig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber das war keine Ratte, der Kopf war zu stumpfnasig.
Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 422
Die Äthiopier behaupten, ihre Götter seien stumpfnasig und schwarz, die Thraker, blauäugig und blond.
Süddeutsche Zeitung, 18.10.2003
Zitationshilfe
„stumpfnasig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/stumpfnasig>, abgerufen am 18.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stumpfnase
Stumpfkrokodil
Stumpfkegel
stumpfherzig
Stumpfheit
Stumpfsinn
stumpfsinnig
Stumpfsinnigkeit
stumpfwinkelig
stumpfwinklig