substanziieren

Alternative Schreibungsubstantiieren
Worttrennungsub-stan-zi-ie-ren · subs-tan-zi-ie-ren ● sub-stan-ti-ie-ren · subs-tan-ti-ie-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich mit Substanz erfüllen, (durch Tatsachen) belegen, begründen; fundieren

Thesaurus

Synonymgruppe
begründen · ↗belegen · ↗fundamentieren · ↗fundieren · substantiieren  ●  ↗festmachen  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Vorwürfe seien «nicht substanziiert» und «schon gar nicht in irgendeiner Weise nachvollziehbar», sagte der Wirtschaftsexperte im Deutschlandfunk.
Die Zeit, 15.08.2012 (online)
Aber auch kein anderer in seiner Partei bot Kohl und Merkel substanziiert Paroli.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.2000
Unglückseligerweise mußte das amerikanische Volk zu der traurigen Schlußfolgerung kommen, daß die Ereignisse nach unserer Konferenz seine Hoffnungen nicht substanziiert haben.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]
Zitationshilfe
„substanziieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/substanziieren>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
substantiell
Substantialität
Substantialismus
Substandardwohnung
Substandard
Substantiv
substantivieren
substantiviert
Substantivierung
substantivisch