subtraktiv

Grammatik Adjektiv
Worttrennung sub-trak-tiv
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

auf Subtraktion beruhend, durch sie entstanden

Typische Verbindungen zu ›subtraktiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Farbenmischung Farbmischung additivBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›subtraktiv‹.

Verwendungsbeispiele für ›subtraktiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei sind die subtraktiven Lösungen viel einfacher und kostengünstiger, aber auch weniger spektakulär.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.2001
Da aber beide Arten, einmal beisammen, phänomenal nicht geschieden sind, so wirken sie gewissermaßen additiv oder auch subtraktiv zusammen.
Wellek, Albert: Gehörpsychologie. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 10666
Theoretisch lassen sich mit der subtraktiven Methode ebenso alle Farben des Spektrums darstellen wie mit der additiven.
C't, 2001, Nr. 19
Der deutsche Farbfilm fußt dagegen auf einem auf photographischem Wege erzielten Farbenbild nach den Methoden des additiven oder subtraktiven Verfahrens.
Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 267
Ebenso läßt sich die Farbphotographie nicht anders vorstellen als nach dem Prinzip der subtraktiven Farbenmischung.
o. A.: Lexikon der Kunst - F. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 2318
Zitationshilfe
„subtraktiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/subtraktiv>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Subtraktionszeichen
Subtraktionsverfahren
Subtraktion
subtrahieren
Subtrahend
Subtropen
subtropisch
subungual
Subunternehmen
Subunternehmer