Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

subtropisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung sub-tro-pisch
Wortzerlegung Subtropen -isch
Herkunft zu sublat ‘unter’ (sub-) + tropicuslat, tropikósgriech (τροπικός) ‘zur Wende gehörig’ (tropisch)
eWDG

Bedeutung

Geografie den Subtropen zugehörig, eigen
Beispiele:
die subtropischen Länder
subtropische Pflanzen
subtropisches Klima
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

tropisch · subtropisch · Tropen
tropisch Adj. Terminus der Astronomie ‘auf den Wendekreis am Himmel oder die Sonnenwende bezogen’, entlehnt (Mitte 17. Jh.) aus lat. tropicus, griech. tropikós (τροπικός) ‘zur Wende gehörig’, abgeleitet von griech. trópos (τρόπος) ‘Wendung’; zu griech. trépein (τρέπειν) ‘wenden, umkehren, in die Flucht schlagen, sich wenden, sich ändern, die Flucht ergreifen’. Vgl. spätlat. tropicus ‘Wendekreis’ (entsprechend im Dt. Tropicus, 18. Jh.), Substantivierung des Adjektivs im Anschluß an die Fügung lat. (Plur.) tropicī circulī. In der 2. Hälfte des 18. Jhs. steht tropisch, wohl unter Einfluß von engl. tropic(al), auch im Sinne von ‘in der zwischen den Wendekreisen befindlichen Zone der Erde liegend, diese betreffend, darin vorkommend’, übertragen ‘sehr heiß, südlich, exotisch’. Dazu subtropisch Adj. ‘die Subtropen betreffend, in den Übergangsgebieten von den Tropen zu gemäßigten Klimazonen liegend’ (19. Jh.). – Tropen Plur. ‘heiße Zone beiderseits des Äquators bis zu den Wendekreisen’, gelehrte Entlehnung (Anfang 19. Jh.) aus griech. tropḗ (τροπή) ‘Wendung (der Sonne, des Feindes), Wechsel’, zu griech. trépein (s. oben); vgl. griech. tropá͞i ēelíoio (τροπαὶ ἠελίοιο) Plur. ‘die Punkte der Sonnenwende, die Sonnenwenden’. In der 1. Hälfte des 19. Jhs. auch unter, zwischen den Tropen (‘Wendekreisen’).

Typische Verbindungen zu ›subtropisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›subtropisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›subtropisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der gepflegte Botanische Garten mit subtropischen Pflanzen, der oberhalb der Stadt liegt, ist ein lohnendes Ziel. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.1994]
Subtropische Luft löst in kurzer Zeit die arktische Luft ab. [Die Welt, 10.04.2003]
Die subtropischen Temperaturen hatten wir erstaunlicherweise einem Tief zu verdanken. [Der Tagesspiegel, 09.06.2002]
Besonders bei den subtropischen Arten finden sich solche von verblüffender Schönheit. [Der Tagesspiegel, 29.06.2001]
Niemand mutet ihnen zu, acht Stunden unter subtropischen Bedingungen zu arbeiten. [Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 228]
Zitationshilfe
„subtropisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/subtropisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
subtraktiv
subtrahieren
subtil
subterran
subtemporal
subungual
suburban
suburbikarisch
subvenieren
subventionieren