suizidal

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsu-izi-dal · sui-zi-dal (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
lebensüberdrüssig · ↗selbstmordgefährdet  ●  suizidgefährdet  Hauptform · ↗lebensmüde  ugs. · suizidal  fachspr. · suizidal (med.)  fachspr. · ↗suizidär  fachspr. · todessehnsüchtig  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absicht Akt Charakter Gedanke Handlung Impuls Krisis Neigung Tendenz Verhalten aggressiv

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›suizidal‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Verteilung der Kräfte ist durchschaut, das suizidale Ende ahnt man allzu schnell.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.1996
Es war eine suizidale Frau, die sich von der Wettsteinbrücke geworfen hatte.
Die Zeit, 27.08.2012, Nr. 35
Alles andere, das scheint die Spitze des Landes zu begreifen, wäre suizidal.
Der Tagesspiegel, 27.03.2003
Um eine klassische, suizidale Familie kennenzulernen, braucht man nur eine griechische Mythologie aufzuschlagen.
Wetzel, Helmut: Suizid. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 29022
Rußland könnte diese suizidalen Konzepte nicht umsetzen und würde anschließend für die Unpraktikabilität der westlichen Marktwirtschafts-Konzepte von den Gralshütern des Neoliberalismus zur Verantwortung gezogen.
konkret, 1993
Zitationshilfe
„suizidal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/suizidal>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Suizid
Suitier
Suite
Suitcase
sui generis
Suizidalität
Suizidant
suizidär
Suizident
Suizidgedanke