sunnitisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung sun-ni-tisch

Typische Verbindungen zu ›sunnitisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›sunnitisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›sunnitisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie wird fortan die Beteiligung sunnitischer Gruppen an der irakischen Regierung unterstützen.
Die Zeit, 19.04.2010, Nr. 16
Sunnitische Politiker zeigten sich angesichts der zu erwartenden Mehrheit für die Verfassung enttäuscht.
Die Welt, 18.10.2005
Seither gilt der sunnitische Islam als Staatsreligion des Osmanischen Reiches.
Spuler, B.: Kleinasien. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 34025
Daß es auch ungerechte und tyrannische Imame gegeben habe, ist für sunnitische Staatstheoretiker keine Frage.
Heine, Peter: Imam. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 642
Als die Abchasen 1810 unter russische Oberhoheit gelangten, hatten viele den islamischen Glauben sunnitischen Richtung angenommen.
o. A. [ihl.]: Abchasien. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Zitationshilfe
„sunnitisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/sunnitisch>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Sunnit
Sunna
sündteuer
sündigen
sündig
Suovetaurilia
super
super-
Super-8-Film
Super-G