superschlau

GrammatikAdjektiv
Worttrennungsu-per-schlau
Wortzerlegungsuper-schlau
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, ironisch sich für besonders schlau haltend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil sie so superschlau und abgebrüht ist und ihr Image perfekt vermarktet.
Die Welt, 01.12.2001
Als gar nicht eselhaft, sondern superschlau erweist sich dagegen der Beschluß, in den Stadtbüchereien eine pauschale Lesegebühr einzuführen.
Süddeutsche Zeitung, 15.12.1994
Der soll dann klären, ob die superschlauen Hummeln Nachteile haben, weil sie zu viele Informationen gleichzeitig verarbeiten müssen.
o. A.: Intelligenz der anderen Art. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Erst als wir superschlauen Weißen ihnen rieten, ihre Lager zu leeren, standen sie plötzlich ohnmächtig vor der schlimmsten Dürre seit 50 Jahren.
Der Spiegel, 24.05.1993
Diese superschlauen Entenkids quasseln natürlich auch alle in dem Idiom, das uns in Süddeutschland eigentlich nicht so vertraut ist.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.1996
Zitationshilfe
„superschlau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/superschlau>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
superschlank
Superschau
Superriesenslalom
Superrevision
Superreiche
Superschnäppchen
superschnell
Superschurke
Superschwergewicht
Supersekretion