suspekt

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungsu-spekt · sus-pekt
HerkunftLatein
eWDG, 1976

Bedeutung

gehoben verdächtig, zweifelhaft
Beispiele:
jmd., etw. ist, gilt als suspekt
er, sein Vorhaben, der Bericht schien mir suspekt
[so verfaßt Balzac] für suspekte Politiker ... billige Manufakturware jeder Stilart und Preislage [St. ZweigBalzac64]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

suspekt Adj. ‘zweifelhaft, verdächtig’, entlehnt (Mitte 16. Jh.) aus lat. suspectus Part.adj. ‘beargwöhnt, verdächtig, Verdacht erregend’, zu lat. suspicere ‘in die Höhe, aufwärts sehen, hochachten, verehren, heimlich auf etw. oder jmdn. sehen, (be)argwöhnen, vermuten’ (vgl. lat. specere ‘sehen’ und s. ↗sub-).

Thesaurus

Synonymgruppe
suspekt · ↗undurchschaubar · ↗undurchsichtig · ↗verdächtig · ↗zweifelhaft · ↗zwielichtig  ●  ↗krumm  ugs., fig. · mit Vorsicht zu genießen  ugs. · nicht ganz astrein  ugs. · nicht ganz lupenrein  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begriff Subjekt dermaßen ebenso eher erscheinen fremd genauso geradezu gleichermaßen höchst immer irgendwie lange längst minder ohnehin per se schienen schon sowieso stets vollends vorkommen vornherein ziemlich zumindest zutiefst äußerst überaus

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›suspekt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer versucht, seine Welt in mehr als drei Sätzen zu erklären, ist suspekt.
Süddeutsche Zeitung, 12.11.2002
Wenn da einer eine Mailbox betreiben will, dann ist uns das sowieso erst mal suspekt.
C't, 1996, Nr. 1
Die Bestimmungen der Poetik als Normen des Schaffens werden suspekt.
Böckmann, P.: Klassik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 34006
Vermutlich waren ihm, dem zwar kleinwüchsigen, aber überbetont männlichen Herrn, die Herrschaftswünsche der Frauen suspekt.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 460
Was suspekt ist, ist Freundschaft und jegliche andere menschliche Bindung überhaupt.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 605
Zitationshilfe
„suspekt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/suspekt>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Suslik
Susine
Sushibar
Sushi
Suse
suspendieren
Suspendierung
Suspense
Suspension
Suspensionsstrom