tänzerisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungtän-ze-risch
WortzerlegungTänzer-isch
eWDG, 1976

Bedeutung

in der Art eines Tanzes, wie bei einem Tanz
Beispiele:
er bewegte sich mit tänzerischer Leichtigkeit
ein tänzerischer Schritt

Typische Verbindungen zu ›tänzerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tänzerisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›tänzerisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst im tänzerischen dritten Satz begann seine Musik zu atmen.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.2002
Es handelte sich um ein tänzerisch beschwingtes Spiel, bei dem es darum ging, den anderen den Ball zuzuspielen.
Röhrich, Lutz: Ball. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 619
Als sie zuerst auftrat, schien sie den Willen zu haben ihr schauspielerisches Können tänzerisch durchzuformen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1925
Er bewegte sich lächelnd, beinahe schon tänzerisch und hatte den Kopf leicht schiefgelegt.
Dark, Jason [d.i. Rellergrad, Helmut]: Die Skelett-Vampire, Bergisch Gladbach: Bastei 1992 [1978], S. 19
Diese Szene wird stets von Musik begleitet und tänzerisch aufgeführt.
Glaser, Curt: Japanisches Theater. In: ders., Japanisches Theater, Berlin-Lankwitz: Würfel-Verl. 1930, S. 12
Zitationshilfe
„tänzerisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/t%C3%A4nzerisch>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tänzerin
Tanzerei
Tänzer
tanzen
tänzeln
Tanzetablissement
Tanzfest
Tanzfigur
Tanzfläche
Tanzfliege