tüttelig

Worttrennungtüt-te-lig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich zimperlich, empfindlich, verzärtelt

Verwendungsbeispiel für ›tüttelig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele Studierende wollten gar nicht unrechtmäßig Leistungen erschleichen, „sondern sind einfach zu tüttelig“, hat Weber-Wulff beobachtet.
Der Tagesspiegel, 02.09.2004
Zitationshilfe
„tüttelig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/t%C3%BCttelig>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tüttelchen
Tüttel
tutte le corde
Tutte
tutta la forza
tutti
Tuttifrutti
Tuttist
Tutu
TÜV