tabakbraun

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungta-bak-braun
WortzerlegungTabakbraun
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
ein Kostüm aus tabakbraunem Pepita

Verwendungsbeispiele für ›tabakbraun‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Himmel spannte sich blau über den tabakbraunen Segeln und das Meer war ruhig.
Die Zeit, 06.11.1952, Nr. 45
Manche Modefarben sind von geradezu naturalistischer Schlichtheit, tabakbraun etwa, türkisblau oder „cognac“.
Die Zeit, 04.09.1959, Nr. 36
Aber auch seine schwarzen Kerle vergisst man nicht so schnell, allein die Vielfalt ihrer Farben von messingrot bis bananengelb, blauschwarz bis tabakbraun.
Die Welt, 23.08.2003
Sie gibt den Mann mit dem Vollbart und den tabakbraunen Strähnen an den Mundwinkeln noch in seiner individuellen Menschlichkeit wieder.
Süddeutsche Zeitung, 24.04.2004
Sogar bei der Sportmode, etwa den Trainingsanzügen und Badehosen von Trussardi, ist vieles tabakbraun und schwarz.
Der Spiegel, 18.07.1983
Zitationshilfe
„tabakbraun“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tabakbraun>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tabakblatt
Tabakbeutel
Tabakbehälter
Tabakbau
Tabakballen
Tabakbrösel
Tabakbrühe
Tabakbüchse
Tabakdose
Tabakdunst