tabellieren

GrammatikVerb · tabellierte, hat tabelliert
Worttrennungta-bel-lie-ren (computergeneriert)
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›tabellieren‹ als Erstglied: ↗Tabellierer · ↗Tabelliermaschine  ·  mit ›tabellieren‹ als Letztglied: ↗auftabellieren
eWDG, 1976

Bedeutung

Technik auf maschinellem Wege Angaben in Tabellenform darstellen
Beispiel:
tabellierte Werte, Lösungen

Thesaurus

Synonymgruppe
tabellarisch anordnen · tabellieren

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann wieder werden Verstöße gegen die Lagerordnung aufgereiht oder die Lebensdauer tabelliert.
Die Zeit, 06.03.1987, Nr. 11
Und alles wird säuberlich registriert und tabelliert, die Daten der Poststempel, der Briefeingänge, die verlorenen Sendungen, wann und wie sie von der Zensur geöffnet wurden.
Die Zeit, 15.10.1971, Nr. 42
Zitationshilfe
„tabellieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tabellieren>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tabellenverzeichnis
Tabellenstand
Tabellenspitze
Tabellenplatz
Tabellenletzte
Tabellierer
Tabelliermaschine
Tabern
Tabernakel
Taberne