Tabula rasa

GrammatikAdverb
WorttrennungTa-bu-la ra-sa
HerkunftLatein
Ungültige Schreibungtabula rasa
Rechtschreibregeln§ 55 (3)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Philosophie ursprünglicher Zustand der Seele (vor ihrem Geprägtwerden durch Eindrücke, Erfahrungen)
2.
bildungssprachlich etw., was durch nichts (mehr) vorgeprägt ist, (einen Neubeginn ermöglicht)
3.
Tabula rasa (mit etw.) machen(mit etw.) reinen Tisch machen, unnachsichtig aufräumen, (rücksichtslos) Ordnung schaffenQuelle: WDG, 1976

Thesaurus

Synonymgruppe
leeres Blatt · unbeschriebenes Blatt  ●  Tabula rasa  lat.
Assoziationen
  • (eine Sache) bereinigen · (einen) Streit beilegen · (etwas) in Ordnung bringen · (etwas) ins Reine bringen · ↗(etwas) klären · ↗(sich) aussprechen · Ordnung schaffen · für klare Verhältnisse sorgen  ●  Tabula rasa machen  ugs. · reinen Tisch machen  ugs.
Zitationshilfe
„Tabula rasa“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Tabula%20rasa>, abgerufen am 26.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tabula gratulatoria
Tabuisierung
tabuisieren
tabuieren
Tabubruch
Tabularium
Tabulaten
Tabulator
Tabulatur
Tabulett