tagebuchartig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungta-ge-buch-ar-tig
WortzerlegungTagebuch-artig

Typische Verbindungen zu ›tagebuchartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tagebuchartig‹.

Verwendungsbeispiele für ›tagebuchartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tagebuchartig hält der Künstler die Stationen fest, im lakonischen Tonfall.
Die Zeit, 26.12.2011 (online)
Die Welt rücke näher, hat Cobain in seinen tagebuchartigen Aufzeichnungen festgehalten.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.2003
Denn keine der tagebuchartig erzählten Episoden ist bloß kostümiertes Kriegsspiel im Sandkasten.
Der Tagesspiegel, 24.03.2005
Seit Anfang Oktober ist die Internet-Soap mit den tagebuchartigen Einträgen online.
Die Welt, 01.11.1999
Prinz Alexander hat nicht der Gewohnheit seines Vaters gehuldigt, alles Denkwürdige in gleichzeitigen tagebuchartigen Notizen festzuhalten.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 963
Zitationshilfe
„tagebuchartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tagebuchartig>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tagebuch
Tageblatt
Tagebaurestloch
Tagebaurestlandschaft
Tagebaurekultivierung
Tagebuchaufzeichnung
Tagebuchblatt
Tagebucheintrag
Tagebucheintragung
Tagebuchnotiz