Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

tantenhaft

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung tan-ten-haft
Wortzerlegung Tante -haft
eWDG

Bedeutung

spöttisch, abwertend sich aufdringlich liebevoll und besorgt verhaltend und dabei hausbacken, bieder, betulich und schrullig wirkend
Beispiel:
das tantenhafte Auftreten dieser Lehrerin verfing schon bei den Schulanfängern nicht mehr

Thesaurus

Synonymgruppe
(über)bemüht · (über)fürsorglich · Umstände machen(d) · mütterlich besorgt · tantenhaft · ängstlich besorgt  ●  betulich  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›tantenhaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tantenhaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›tantenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn Künstler sich ins Märchenfach begeben, wird es manchmal schaurig onkelhaft, tantenhaft. [Die Zeit, 09.02.2006, Nr. 07]
Seine Sprache ist die alte pseudo‑polemische, pseudo‑pathetische und tantenhafte Gaunerei, die alte Wortspielhölle tut sich wieder auf. [konkret, 1996]
Japanische Höflichkeit formte alle Obszönitäten des Autors oder seines Nachdichters Thomas Brasch in tantenhafte Artigkeiten um. [Die Welt, 12.09.2002]
Aber wir sind sicher, daß das Wort Kugelporsche höchstens von tantenhaften Motorfeuilletonisten in äußerster Sprachnot benutzt wurde. [Die Welt, 08.03.2005]
Die Schule zieht aus der Villa am Regent ’ s Park in eine alte Fabrik im Modeviertel Shoreditch und soll so ihr tantenhaftes Image ablegen. [Süddeutsche Zeitung, 15.09.1998]
Zitationshilfe
„tantenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tantenhaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tannen
tanken
tangieren
tangential
tandaradei
tanto
tantrisch
tanzbar
tanzen
tanzfreudig