tateinheitlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungtat-ein-heit-lich
WortzerlegungTateinheit-lich
eWDG, 1976

Bedeutung

Jura
Beispiel:
der Angeklagte kann deshalb nicht tateinheitlich nach den genannten Bestimmungen verurteilt werden

Typische Verbindungen zu ›tateinheitlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tateinheitlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›tateinheitlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tateinheitlich mit seiner Permanenz der Verfassungswidrigkeiten hat Kohl fortgesetzt auch seinen Amtseid gebrochen.
Süddeutsche Zeitung, 22.09.2001
Gegen Misgeld und seine beiden einstigen Volksbank-Kollegen geht es zudem noch um die Frage, ob sie sich jeweils tateinheitlich der Untreue schuldig gemacht haben.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.2003
Die Staatsanwaltschaft wirft der Schülerin (Wirtschaftsgymnasium Lüchow) tateinheitliche Nötigung und Störung öffentlicher Betriebe vor.
Bild, 30.10.2002
Am 30. Oktober stand Junkert erneut in Schwäbisch Gmünd vor Gericht, wegen „acht Vergehen der tateinheitlichen Nötigung“ und eines Hausfriedensbruchs.
Die Zeit, 30.11.1984, Nr. 49
Zitationshilfe
„tateinheitlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tateinheitlich>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tateinheit
Tatbeweis
Tatbeteiligung
Tatbeteiligte
Tatbestandsvoraussetzung
Tatendrang
Tatendurst
tatendurstig
tatenfreudig
tatenfroh