tautologisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungtau-to-lo-gisch
GrundformTautologie
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

eine Tautologie darstellend, durch eine Tautologie ausgedrückt

Thesaurus

Synonymgruppe
(semantisch) redundant · durch eine Tautologie ausgedrückt · ↗pleonastisch · tautologisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Banalität Charakter Definition Satz Verdoppelung definieren fast

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tautologisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So etwas haben wir schon in unseren Museen, diese Kunst ist tautologisch.
Die Zeit, 02.12.1999, Nr. 49
Am längsten hat das tautologische Erklären in der psychologischen Theorie der "Vermögen" fortgelebt.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 76
Für jede Art von Selbstreferenz stellt sich, darauf hatten wir beiläufig immer wieder hingewiesen, das Problem des Unterbrechens eines nur tautologischen Zirkels.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 1003
Ich glaube nicht, daß ich die Ansicht des starken Hobbes mißverstehe, wenn ich sie nun so ausdrücke: nur tautologische Sätze sind wahr.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 31622
Jenes spricht schlicht wie tautologisch von Wertpapierbörsen als Börsen, an denen Wertpapiere oder Derivate im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes gehandelt werden.
C't, 2001, Nr. 7
Zitationshilfe
„tautologisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tautologisch>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tautologie
Tautogramm
tauto-
Tautazismus
tausendstimmig
Tautomerie
Tautreten
Tautropfen
Tauwasser
Tauwerk