Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

taxieren

Grammatik Verb · taxiert, taxierte, hat taxiert
Aussprache 
Worttrennung ta-xie-ren
Wortzerlegung Taxe -ieren
Wortbildung  mit ›taxieren‹ als Erstglied: Taxation · Taxierer · Taxierung · taxierbar
 ·  mit ›taxieren‹ als Letztglied: abtaxieren · eintaxieren  ·  mit ›taxieren‹ als Grundform: Taxator
Herkunft aus taxārelat ‘(prüfend) berühren, antasten, (durch Befühlen) den Wert einer Sache ermitteln und bestimmen, schätzen’ < tangerelat ‘berühren’ (tangieren)
eWDG

Bedeutungen

1.
etw., jmdn. schätzen
a)
eine Größe, ein Maß von etw., jmdm. ungefähr, grob bestimmen
Beispiele:
er taxierte ihr Alter auf etwa 18 Jahre, das Mädchen auf 18 Jahre
die Stärke des Gegners wurde auf 40 000 Mann taxiert
er taxierte das Gewicht des Schweins auf beinahe zwei Zentner
Die Stärke der Böen wurde taxiert [ G. Hauptm.2,119]
b)
den Zeitwert, Preis einer gebrauchten beweglichen Sache oder eines Grundstücks, oft durch einen Taxator, ermitteln, feststellen
Beispiele:
Schmuck, ein Auto, Haus, Grundstück, Gemälde taxieren (lassen)
der Taxator hat die Briefmarkensammlung auf 20 000 Euro taxiert
der Strohwagen ist damals von einem Sachverständigen taxiert worden [ FalladaKleiner Mann81]
2.
jmdn., etw. einschätzen, beurteilen
Beispiele:
jmdn. (richtig) taxieren
er hatte die Lage falsch taxiert
er taxierte ihn für, als einen aufgeschlossenen Menschen
noch während seine Operationsassistenten die Äthermaske auflegten, taxierte er die Geschwülste nach Längs‑ und Kreuzschnitt [ ApitzNackt95]
jmdn., etw. gründlich auf seine Eigenschaften, Fähigkeiten, seine Beschaffenheit hin ansehen, mustern
Beispiele:
er taxiert sein Gegenüber von oben bis unten
der Boxer taxiert seinen Gegner mit kritischen Blicken
jmdn., etw. mit einem taxierenden Blick betrachten
die Wirtin … taxierte den jungen Mann wie einen neuen Küchenschrank [ SchallückWenn man aufhören könnte52]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

taxieren · Taxation · Taxierung · Taxator · Taxierer · Taxe
taxieren Vb. ‘den Geldwert, Preis einer Ware ermitteln, schätzen, die Höhe einer Abgabe, Steuer, Gebühr (gesetzlich) festlegen’, speziell ‘den Zeitwert einer gebrauchten Ware oder eines Grundstücks amtlich feststellen’, heute auch ‘etw. auf seine Beschaffenheit, Qualität hin prüfen, jmdn. auf seine Fähigkeiten hin mustern und einschätzen, beurteilen’, zufrühest (14. Jh.) bezeugt als Ausdruck der niederrhein. Geschäftssprache taxieren, vgl. mnd. taxēren, taxieren (ghetaxeirt, 1303). Entlehnt aus lat. taxāre ‘(prüfend) berühren, antasten, (durch Befühlen) den Wert einer Sache ermitteln und bestimmen, schätzen’, übertragen auch ‘jmdn. tadeln, über ihn herziehen’, einer Iterativbildung zu lat. tangere (tāctum) ‘berühren’ (s. tangieren, Tangente). Dazu die Verbalsubstantive Taxation f. ‘Bestimmung, Schätzung, Ermittlung des Geld-, Zeitwerts einer Ware’ (um 1500), lat. taxātio (Genitiv taxātiōnis) ‘Veranschlagung, Abschätzung, Wert’, und gleichbed. Taxierung f. (1. Hälfte 16. Jh.). Taxator m. ‘wer amtlich den Zeitwert von etw. feststellt, schätzt’ (2. Hälfte 16. Jh.), lat. taxātor ‘wer über jmdn. herzieht’, mlat. auch ‘Schätzer’, und gleichbed. Taxierer m. (2. Hälfte 18. Jh.). Taxe f. ‘Taxierung, Schätzung (eines Wertes durch einen amtlichen Taxator), Schätzpreis, (amtlich) festgesetzter Preis (insbesondere Gebühr, Abgabe), Gebührenordnung’ (15. Jh.), aus mlat. taxa ‘Schätzung, Anschlag, Satz’.

Thesaurus

Synonymgruppe
abschätzen · abwägen · einzuschätzen versuchen · prüfend ansehen · taxieren  ●  (mit Blicken) messen  geh., veraltend · Maß nehmen  geh., fig. · austarieren  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›taxieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›taxieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›taxieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Große Augen über der langen gebogenen Nase taxieren ihr Gegenüber. [Die Zeit, 01.08.1997, Nr. 32]
Das Bild war auf knapp 30.000 Dollar taxiert, Joop zahlte 600.000. [Die Zeit, 13.06.2012, Nr. 20]
Taxiert war es auf 20000 Euro, gezahlt wurde weit mehr. [Die Zeit, 13.11.2002, Nr. 46]
Im kurzen Rock müssen sie damit rechnen, taxiert zu werden. [Die Zeit, 09.04.2001, Nr. 15]
Mit 8000 Mark taxiert, wurden die Briefe für 10000 Mark zugeschlagen. [Süddeutsche Zeitung, 14.05.2001]
Zitationshilfe
„taxieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/taxieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
taxierbar
taxen
taxativ
tautologisch
tauto-
taxonomisch
teaken
teamfähig
teamorientiert
tech-