technokratisch

Worttrennung tech-no-kra-tisch
Wortzerlegung Technokratie-isch
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
die Technokratie betreffend
2.
abwertend allein von Gesichtspunkten der Technik und Verwaltung bestimmt und auf das Funktionieren gerichtet

Typische Verbindungen zu ›technokratisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›technokratisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›technokratisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht darum, den Prozess der Regulierung zu verändern, nicht darum, ihn durch technokratische Instrumente zu ersetzen.
Die Zeit, 17.11.2005, Nr. 47
Zurückdrehen läßt sich das Rad des S. in seiner technokratischen Struktur keinesfalls.
Hoekendijk, J. C.: Säkularismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10425
Er ist intellektuell, technokratisch, modern, doktrinär und galt bisher als wenig publikumswirksam.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.1997
Die Arbeit des Mannes ist zerfallen in theoretische und praktische, in konservierende und revolutionäre, in schöpferische und technokratische Arbeit.
Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann - Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 148
Über die Armut reden sie nur unter den axiomatischen Bedingungen der Marktwirtschaft, also bestenfalls im Sinne einer technokratischen Regulation.
Kurz, Robert: Schwarzbuch Kapitalismus, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 13
Zitationshilfe
„technokratisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/technokratisch>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Technokratie
Technokrat
technoid
techno-
Techno
Technolekt
Technologe
Technologie
Technologieaktie
Technologiebereich