technologisch

Grammatik Adjektiv · Komparativ: technologischer · Superlativ: am technologischsten, Steigerung selten
Aussprache 
Worttrennung tech-no-lo-gisch
Wortzerlegung Technologie-isch
Wortbildung  mit ›technologisch‹ als Letztglied: ↗chemisch-technologisch
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

in Bezug auf die, eine Technologie; auf der, einer Technologie beruhend
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: technologische Errungenschaften, Innovationen, Kompetenz, Neuerungen, Überlegenheit, Zusammenarbeit; technologischer Fortschritt, Wandel; technologisches Know-how; ein technologischer Durchbruch, Quantensprung, Rückstand, Sprung, Vorsprung; die technologische Entwicklung, Führerschaft, Leistungsfähigkeit, Weiterentwicklung; eine technologische Revolution
als Adverbialbestimmung: technologisch anspruchsvoll, ausgereift, führend, hochentwickelt, hochgerüstet, hochwertig
in Koordination: finanziell, industriell, ökonomisch, organsisatorisch, wirtschaftlich, wissenschaftlich und technologisch
Beispiele:
Die 250 Jahre seit der Industriellen Revolution sind eine Episode der technologischen Sprünge. [Der Standard, 19.03.2014]
Vieles von dem, was Europäer heute an wissenschaftlichen und technologischen Spitzenleistungen hervorbringen, werden die Chinesen bald ebenso herstellen können – und darüber hinaus billiger. [Die Zeit, 25.04.2013, Nr. 18]
Der Transrapid [eine Magnetschwebebahn ] gehöre zu den innovativsten und technologisch anspruchsvollsten Leistungen Deutschlands. [Spiegel, 22.09.2006 (online)]
Bisherige Theorien gingen […] davon aus, dass Neandertaler vom technologisch überlegenen Homo sapiens verdrängt oder ausgerottet worden seien. [Der Standard, 28.01.2004]
Diese Spezialausstellung [über das Radium] zerfällt in drei Teile, nämlich 1. den rein wissenschaftlichen, die Untersuchungen wiedergebend, die im physikalischen Laboratorium der Universität seit Bekanntwerden des Radiums mit dem neuen Element vorgenommen wurden, 2. den technologischen, die Versuche darstellend, die in der polytechnischen Abteilung […] mit Pechblende und anderen Materialien angestellt wurden, um größere Quantitäten des teuren Stoffs zu gewinnen, und endlich 3. den medizinischen, um die Nutzanwendung der strahlenden Materie bei Behandlung gewisser Krankheiten zu illustrieren. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 04.03.1904]
Meine Idee von Hollywood war, dass dies der technologischste Ort der Musikindustrie sein muss, vorwärtsgewandt und revolutionär. [Die Zeit, 08.01.2015, Nr. 02] ungewöhnl.

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›technologisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›technologisch‹.

Zitationshilfe
„technologisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/technologisch>, abgerufen am 09.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Technologiezentrum
Technologiewert
Technologiewelle
Technologieunternehmen
Technologietransfer
technomorph
technophil
Technophobie
Techtelmechtel
Teckel