telegrafieren

GrammatikVerb · telegrafierte, hat telegrafiert
Nebenform telegraphieren · Verb · telegraphierte, hat telegraphiert
Worttrennungte-le-gra-fie-ren ● te-le-gra-phie-ren
HerkunftGriechisch
WortzerlegungTelegrafie-ieren
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Wortbildung mit ›telegrafieren‹ als Letztglied: ↗abtelegrafieren · ↗abtelegraphieren · ↗zurücktelegrafieren · ↗zurücktelegraphieren
eWDG, 1976

Bedeutung

Nachrichten mit Hilfe des Telegrafen übermitteln, (jmdm.) etw. fernschriftlich mitteilen, drahten
Beispiele:
er telegrafierte, dass er morgen kommt
sie telegrafierte uns die genaue Ankunftszeit
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Telegraf · Telegrafie · telegrafieren · telegrafisch
Telegraf, m. älter Telegraph ‘Apparat zur schnellen Übermittelung von Nachrichten durch vereinbarte Zeichen’, Entlehnung (Ende 18. Jh.) von frz. télégraphe ‘Gruppe von in Abständen aufgestellten Apparaten zur Übermittlung optischer Signale’ (1792), danach télégraphe électrique (1842). In Campes Übersetzung (1801) Fernschreiber. Zur Bildungsweise s. ↗tele- und ↗-graph. Telegrafie f. (Ende 18. Jh.). telegrafieren Vb. ‘eine Nachricht telegrafisch weiterleiten, ein Telegramm senden’ (Mitte 19. Jh.); vgl. frz. télégraphier. telegrafisch Adj. ‘durch Telegrafie, drahtlos’ (Ende 18. Jh.), frz. télégraphique.

Typische Verbindungen
computergeneriert

August Botschafter Bundeskanzler Bundespräsident General Glückwunsch Kaiser Korrespondent König Reichskanzler gleich sofort telefonieren zurück zurücktelegrafieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›telegrafieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat telegraphiert, er hat geschrieben, er meint es so gut mit dir.
Die Zeit, 16.05.1986, Nr. 21
Er wurde bestraft und man verbot ihm, weiter zu telegraphieren.
Kölnische Volkszeitung und Handelsblatt (Morgenausgabe), 10.01.1928
Aber man muß ihr telegraphieren, daß sie sich selbst für verrückt erklären lassen soll.
Friedländer, Hugo: Eine Rittergutsbesitzerin vor den Geschworenen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 3641
Wenn sie nur jetzt im Hause ist! dachte er bänglich, ich hätte doch telegraphieren sollen, genierte mich nur - aber wo sollte sie sonst auch sein?
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 321
So viel ich auch schon an ihn schrieb und telegraphierte, er kommt nicht zurück.
Keller, Paul: Ferien vom Ich, München: Bergstadtverl. Korn 1963 [1915], S. 136
Zitationshilfe
„telegrafieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/telegrafieren>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Telegrafie
Telegrafenverkehr
Telegrafenstange
Telegrafenschlüssel
Telegrafennetz
telegrafisch
Telegrafist
Telegrafistin
Telegramm
Telegrammabfertigung