terroristisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungter-ro-ris-tisch
HerkunftLatein
eWDG, 1976

Bedeutung

auf Terror fußend, mit den Methoden des Terrors, des Terrorismus
Beispiele:
terroristische Methoden, Handlungen, Maßnahmen, Verfolgungen
etw. mit terroristischen Mitteln durchsetzen, verhindern wollen
Versuche der äußersten Reaktion, zur offenen terroristischen Diktatur überzugehen [KuczynskiKlassen561]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Terrorismus · Terrorist · terroristisch · terrorisieren · Terror
Terrorismus m. ‘Ausübung von Terror, System der Gewalt- und Schreckensherrschaft’, entlehnt (Ende 18. Jh.) aus frz. terrorisme ‘auf Gewaltausübung fußende politische Herrschaftsform’ (1794), abgeleitet von frz. terreur ‘Gewalt- und Schreckensherrschaft, Gesamtheit der politischen Zwangsmittel zur Einschüchterung der Gegner und zur Zerschlagung des Widerstands’ (vgl. frz. la Terreur als historischer Terminus für die Periode der Jakobinerherrschaft 1793/94 in Frankreich, in der die Republik durch gewaltsame Unterdrückung aller Feinde der Revolution gerettet werden sollte; Robespierre: „La terreur n’est autre chose que la justice prompte, sévère, inflexible“), das auf lat. terror (s. unten) beruht. In dt. Texten wird Terrorismus zunächst auf die Jakobinerdiktatur bezogen und synonym mit Schreckenssystem in Frankreich oder Jakobinismus gebraucht, dann steht es allgemein für ‘Gewaltausübung, politische Unterdrückung, Planung und Ausführung von Gewaltaktionen’ und ist in jüngster Zeit (2. Hälfte 20. Jh.) politisches Schlagwort für kriminelle Tätigkeiten extremistischer Gruppen, die mit Anschlägen auf öffentliche und private Einrichtungen und Attentaten bestimmte Ziele durchsetzen wollen und die bestehende staatliche Ordnung bekämpfen. Terrorist m. ‘wer Terrorakte verübt, Anhänger des Terrorismus’ (Ende 18. Jh.), nach gleichbed. frz. terroriste (1794), zunächst für Anhänger der Schreckensherrschaft der Jakobiner, dann verallgemeinert, heute besonders ‘Gewaltakte ausübender politischer Extremist’ (so im Frz. seit etwa 1920). terroristisch Adj. ‘den Terrorismus betreffend, mit Methoden des Terrors, gewaltsam’ (Ende 18. Jh.). terrorisieren Vb. ‘durch Terror einschüchtern, erpressen, Gewalt, politischen Druck ausüben’ (um 1800), nach gleichbed. frz. terroriser (1796). Terror m. ‘Gewaltherrschaft, systematische Verbreitung von Furcht und Schrecken zur Durchsetzung bestimmter Machtansprüche’ (vereinzelt seit den 30er Jahren des 19. Jhs., zuerst von römischen Verhältnissen, häufiger Anfang 20. Jh.), wohl direkte Übernahme (wenn auch unter Einfluß der älteren Entlehnungen frz. terreur, engl. terror) von lat. terror ‘Schrecken, einschüchternder Eindruck, schreckender Gegenstand, Schreckensnachricht’; zu lat. terrēre ‘(er)schrecken, in Schrecken setzen, einschüchtern’.

Typische Verbindungen zu ›terroristisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›terroristisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›terroristisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die MEK steht seit 2002 auf der Liste der terroristischen Organisationen der Europäischen Union.
Der Tagesspiegel, 31.01.2005
Wer für ein gerechtes Ziel terroristische Mittel einsetzt, der wird dieses Ziel nie erreichen.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.2002
Einerseits stand ich kurz davor, auszusteigen, andererseits war ich beeindruckt davon, jetzt einer terroristischen Vereinigung anzugehören.
Hasselbach, Ingo u. Bonengel, Winfried: Die Abrechnung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1993], S. 109
Eine wirkliche Überlegenheit aber gewannen sie noch nicht, da die terroristische Regierung unfähig war, die große Masse in Form zu bringen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 4143
Muß der Generalbundesanwalt ein Verfahren wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung einleiten?
o. A. [pra]: Anfangsverdacht. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„terroristisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/terroristisch>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Terroristin
Terroristenpärchen
Terroristenpaar
Terroristengruppe
Terroristenführer
Terrorjustiz
Terrorkommando
Terrormaßnahme
Terrormethode
Terrormiliz