Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

tertiär

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ter-ti-är
Wortbildung  mit ›tertiär‹ als Erstglied: Tertiärbereich · Tertiärsektor  ·  mit ›tertiär‹ als Grundform: Tertiär
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich
a)
die dritte Stelle in einer Reihe einnehmend
b)
drittrangig
2.
Geologie das Tertiär betreffend
3.
Chemie von chemischen Verbindungen   jeweils drei gleichartige Atome durch drei bestimmte andere ersetzend oder mit drei bestimmten anderen verbindend

Thesaurus

Synonymgruppe
aus drei bestehend · tertiär

Typische Verbindungen zu ›tertiär‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›tertiär‹.

Verwendungsbeispiele für ›tertiär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bereits in der tertiären Flora waren diese Bäume schon einmal in unseren Breiten heimisch. [Der Tagesspiegel, 06.11.2003]
Davon abgesehen gibt es jedoch den statistischen Trend einer Verschiebung zum »tertiären Sektor« tatsächlich. [konkret, 1999]
Oder ist sie besser „bedient“, auf den tertiären Sektor zu setzen? [Die Zeit, 16.12.1988, Nr. 51]
Er will nicht weniger als andere den tertiären Bereich ausgebaut wissen, sondern er will anderen Chancen bieten, dabei zu sein. [Die Zeit, 12.12.1975, Nr. 51]
Reich sind die Funde tertiärer Tiere in den Pampas Südamerikas. [Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 21]
Zitationshilfe
„tertiär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/terti%C3%A4r>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tertium non datur
tertian
terrorverdächtig
terroristisch
terrorisieren
testamentarisch
testen
testieren
testierfähig
testosterongesteuert