thüringisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung thü-rin-gisch
Grundform Thüringen
Wortbildung  mit ›thüringisch‹ als Grundform: ↗Thüringisch · ↗Thüringische

Typische Verbindungen zu ›thüringisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AltenburgBeispielsätze anzeigen BlankensteinBeispielsätze anzeigen EisenbergBeispielsätze anzeigen FaserBeispielsätze anzeigen HauptstaatsarchivBeispielsätze anzeigen KleinstaatBeispielsätze anzeigen KleinstadtBeispielsätze anzeigen KreisstadtBeispielsätze anzeigen LandesbischofBeispielsätze anzeigen LandeshauptstadtBeispielsätze anzeigen LandeskircheBeispielsätze anzeigen LandesregierungBeispielsätze anzeigen LandesvertretungBeispielsätze anzeigen LandeszeitungBeispielsätze anzeigen LandtagspräsidentinBeispielsätze anzeigen LeinefeldBeispielsätze anzeigen MinisterpräsidentBeispielsätze anzeigen MühlhausenBeispielsätze anzeigen NordhausenBeispielsätze anzeigen OberhofBeispielsätze anzeigen ResidenzstadtBeispielsätze anzeigen SPD-LandesvorsitzendeBeispielsätze anzeigen SaalfeldBeispielsätze anzeigen SonnebergBeispielsätze anzeigen StaatsarchivBeispielsätze anzeigen UniversitätsstadtBeispielsätze anzeigen WintersportortBeispielsätze anzeigen WissenschaftsministerinBeispielsätze anzeigen ZellwolleBeispielsätze anzeigen sächsischBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›thüringisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›thüringisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tief verwurzelt in der thüringischen Kultur ist das Spiel also nicht.
Die Zeit, 27.02.2012, Nr. 09
Von 1926 bis 1932 unterrichtete er in der thüringischen Idylle.
Süddeutsche Zeitung, 15.04.2000
Das thüringische Kali ist besonders hochwertig, weil es gut von anderen Salzen getrennt ist und leicht abgebaut werden kann.
Ha., C.: Kali. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Die Wendung ist sächsisch, thüringisch und schlesisch bis heute gebräuchlich.
Röhrich, Lutz: Geduld, geduldig. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 24421
Ausführlich verfolgt H. weiter die thüringischen Einigungsbestrebungen von Weimar aus.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 453
Zitationshilfe
„thüringisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/th%C3%BCringisch>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Thüringer
Thüringen
Thunfischsalat
Thunfisch
Thulium
Thüringische
Thuringit
Thusnelda
THW
Thymian