Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

theokratisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache [teoˈkʀaːtɪʃ]
Worttrennung theo-kra-tisch

Typische Verbindungen zu ›theokratisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›theokratisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›theokratisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun geht es nicht mehr nur um begrenzte Reformen in einem theokratisch verfassten System. [Die Zeit, 02.07.2003, Nr. 27]
Auch theokratische Argumente aus israelischem Mund, die man bislang als quasi sakrosankte jüdische Glaubenssätze hingenommen hatte, erschienen in diesem Licht nun doch ziemlich angreifbar. [Süddeutsche Zeitung, 17.07.1998]
Aber muß das gleich eine Art theokratischer Intoleranz nach sich ziehen? [Die Welt, 14.05.2005]
Diese Entwicklung spricht zwar Bände über die Stärke der in wenigen Jahren mächtig gewordenen Zivilgesellschaft im theokratisch regierten Iran. [Die Welt, 16.01.2004]
Religiös‑nationalistische Überzeugungen brachen genauso durch wie die Idee vom theokratischen Staat. [Die Welt, 11.07.2000]
Zitationshilfe
„theokratisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/theokratisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
theo-
themenzentriert
themenspezifisch
themenbezogen
thematisieren
theologiegeschichtlich
theologisch
theologisieren
theomorph
theomorphisch