theologisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungtheo-lo-gisch
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›theologisch‹ als Erstglied: ↗theologisieren
eWDG, 1976

Bedeutung

die Theologie betreffend, zur Theologie gehörig
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Theologe · Theologie · theologisch
Theologe m. ‘Fachmann auf dem Gebiet der Theologie’, Entlehnung, anfangs in lat. Form (Mitte 14. Jh.), von lat. theologus ‘wer von Göttern und göttlichen Dingen redet, lehrt, schreibt, darin erfahren und gelehrt ist’, mlat. ‘wer Priester und andere in der Heiligen Schrift unterweist und für die Seelsorge ausbildet’, griech. theológos (θεολόγος); vgl. griech. theós (θεός) ‘Gott, Gottheit’ und s. ↗-loge. Theologie f. ‘systematisierende Darstellung und Interpretation einer Religion, ihrer Schriften und Überlieferung’, Entlehnung, zunächst in lat. Form (Anfang 15. Jh.), von lat. theologia, griech. theología (θεολογία) ‘Rede, Lehre, Kenntnis von der Gottheit oder den Göttern und göttlichen Dingen’. theologisch Adj. ‘die Theologie betreffend, zu ihr gehörend, auf ihr beruhend’ (1. Hälfte 16. Jh.), nach spätlat. theologicus, spätgriech. theologikós (θεολογικός) ‘die Kenntnis von Gott und den göttlichen Dingen betreffend’.

Typische Verbindungen zu ›theologisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›theologisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›theologisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wird aber sicher keine Ökumene zu theologisch herabgesetzten Preisen geben.
Der Tagesspiegel, 22.04.2005
Der theologische Gehalt ist zwar nicht neu, aber in seiner Mischung bezeichnend.
Schneider, Carl: Das Christentum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 20445
Wir bewegen uns damit, theologisch gesprochen, in der Dimension des „Reiches zur Linken“.
Die Zeit, 12.10.1962, Nr. 41
Die historische Schule sah sich statt dessen in ein theologisches Verständnis ihrer selbst gedrängt.
Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode, Tübingen: Mohr 1960, S. 190
Theologisch trat er nicht stark hervor, war aber als akademischer Lehrer tätig.
Stupperich, R.: Hedio. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 17359
Zitationshilfe
„theologisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/theologisch>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Theologiestudium
Theologiestudent
Theologieprofessor
theologiegeschichtlich
Theologiegeschichte
theologisieren
Theologumenon
Theomanie
Theomantie
theomorph