Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

therapeutisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung the-ra-peu-tisch
Wortzerlegung Therapeut -isch
Wortbildung  mit ›therapeutisch‹ als Erstglied: Therapeutik  ·  mit ›therapeutisch‹ als Letztglied: ergotherapeutisch · gentherapeutisch · gruppentherapeutisch · strahlentherapeutisch
Herkunft zu therapeutikósgriech (θεραπευτικός) ‘dienend, bedienend, pflegend’
eWDG

Bedeutung

zu einer Therapie gehörig, auf einer Therapie beruhend
Beispiele:
therapeutische Maßnahmen
ein Mittel ist von therapeutischer Wirkung, besitzt therapeutische Eignung
Die Wissenschaftler hoffen, mit dem Interferon bald einen therapeutisch und prophylaktisch anwendbaren Schutzstoff gegen sehr viele Viruskrankheiten und möglicherweise auch gegen den Krebs in der Hand zu haben [ Gesundheit1971]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Therapie · Therapeut · therapeutisch
Therapie f. ‘Heilbehandlung, Behandlungsmethode, Heilung’ (20. Jh.), zuvor ‘Lehre von der Behandlung der Krankheiten, Heilkunde’ (18. Jh.), entlehnt aus griech. therapḗīa (θεραπεία) ‘Dienst, Götterdienst, Bedienung, Behandlung, Wartung, Pflege’, zu therapḗūein (θεραπεύειν) ‘dienen, bedienen, verehren, warten, pflegen’, das seinerseits denominativ zu griech. therápōn (θεράπων) ‘Diener, Helfer, Gefährte’ gebildet ist. – Therapeut m. ‘behandelnder Arzt, Heilkundiger’ (Anfang 19. Jh.), nach griech. therapeutḗs (θεραπευτής) ‘Diener, Mönch, Wärter, Pfleger’. therapeutisch Adj. ‘zu einer Therapie gehörig, auf ihr beruhend’ (18. Jh.), griech. therapeutikós (θεραπευτικός) ‘dienend, bedienend, pflegend’.

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
heilend · kurativ · therapeutisch

Typische Verbindungen zu ›therapeutisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›therapeutisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›therapeutisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das schmälert den Wert unseres therapeutischen Systems jedoch sicher nicht sehr. [Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 209]
In die therapeutischen Entscheidungen mischen die übergeordneten Organe sich allenfalls beratend ein. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch – G. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 28915]
Sie bestehen einmal in der therapeutisch wichtigen Einflußnahme auf das vegetative Geschehen. [Pfeiffer, Wolfgang M.: Meditation und Trance. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 17915]
Aus therapeutischen Anstalten, in die sie immer wieder eingewiesen wurde, brach sie mehrfach aus. [Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43]
Der Weg nach draußen führte jeden der beiden in eine therapeutische Gruppe. [Der Spiegel, 23.05.1988]
Zitationshilfe
„therapeutisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/therapeutisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
theozentrisch
theosophisch
theoriegeschichtlich
theoriegeleitet
theoretisieren
therapierbar
therapieren
therapieresistent
theriomorph
therm-