tiefdringend

Alternative Schreibungtief dringend
Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungtief-drin-gend ● tief drin-gend (computergeneriert)
formal verwandt mitdringen
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)

Verwendungsbeispiele für ›tiefdringend‹, ›tief dringend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der vorliegende Tafelband bildet das erste Ergebnis seiner tiefdringenden Forschungen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 378
In seinen Bildnissen verbindet sich dieses malerische Können mit tiefdringender Charakterisierungskunst.
Lehmann, A.: Malerei und Plastik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 5763
Der kategorische Imperativ ist ein tiefdringender philosophischer Satz und ein Kriterium zur Erziehung unseres ethischen Wahrnehmungsvermögens.
Weizsäcker, Carl Friedrich von: Bewußtseinswandel, München: Hanser 1988, S. 165
Auch als Bloch im Oktober 1955 den Nationalpreis zweiter Klasse erhielt, war lediglich etwas vage von einer „tiefdringenden Analyse“ und einer „progressiven Einstellung“ die Rede.
Die Zeit, 29.09.1961, Nr. 40
Die Einheit wurde stets gewahrt und ebenso der hohe Wille des Volkes, das mehr denn je vom Geiste tiefdringender Eintracht durchdrungen ist.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 05.03.1921
Zitationshilfe
„tiefdringend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tiefdringend>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tief bohren
tief bewegt
tief bestürzt
tief beschämt
tief beleidigt
tief durchdacht
tief eingewurzelt
tief empfunden
tief gebeugt
tief gebräunt