tiefbeleidigt

Alternative Schreibung tief beleidigt
Grammatik Adjektiv
Worttrennung tief-be-lei-digt ● tief be-lei-digt
Rechtschreibregeln § 36 (2.2)
eWDG, 1976

Bedeutung

sehr beleidigt
Beispiel:
tiefbeleidigt drehte sie sich um und verließ das Zimmer
Zitationshilfe
„tiefbeleidigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/tiefbeleidigt>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tiefbauingenieur
Tiefbauer
Tiefbauamt
Tiefbau
Tiefausläufer
tiefbeschämt
tiefbestürzt
tiefbewegt
tiefblau
tiefbohren